Mo. 22. Juni 2015 um 12:57

Samsung Galaxy S6: Android 5.1.1 Update in Frankreich bereits angekommen

von Marcel Laser3 Kommentare

Erste Benutzerinnen und Benutzer in Frankreich können ihr Galaxy S6 von Samsung bereits auf die aktuelle Android 5.1.1 Version Updaten. Das Update wiegt mehr als 600 MB und soll sich um viele Fehler, Verbesserung der Performance und einige neue Features kümmern. Ein besonderer Bug bleibt allerdings weiterhin bestehen.

Kurioser Bug mit überlaufendem RAM wurde nicht behoben

Zwar ist das Update nicht gerade klein, wenn man bedenkt, was nun alles geändert wurde, doch bleibt ein bisher als nervig eingestufter Fehler weiterhin bestehen. Laut einiger Galaxy S6 Besitzerinnen und Besitzer in Frankreich soll sich der RAM nach dem Start bereits zu 56 Prozent gefüllt haben, kurz darauf – ohne weiteres Zutun – soll sich dieser bei über 80 Prozent Auslastung befinden. Der Fehler wurde also, trotz des riesigen Updates von mehr als 620 MB Grösse, noch nicht behoben und ist mittlerweile schon etwas länger bekannt.

 

Dafür bekommt man nun endlich die Möglichkeit auch auf dem Galaxy S6 die S Finder und Quick Connect Buttons aus dem Notification-Center von TouchWIZ zu entfernen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit seine Apps im Appdrawer des Systems alphabetisch zu ordnen. Zudem stehen euch natürlich auch alle Systeminternen Änderungen zur Verfügung, die Android 5.1.1 zu seiner Einführung mitbrachte.

 

Wir können also nun getrost davon ausgehen, dass in nicht mehr all zu langer Zeit das Update auf Version 5.1.1 auch für unsere Galaxy S6 Geräte in der DACH-Region zur Verfügung stehen wird. Haltet daher die Augen offen und den Finger über dem Update-Button. Wir informieren euch kurz, sobald auch die DACH-Landschaft das Update zu Gesicht bekommt.

 

 

Quelle: Sammobile (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

3 Antworten zu “Samsung Galaxy S6: Android 5.1.1 Update in Frankreich bereits angekommen”

  1. LoLboy sagt:

    Android baut auf Linux auf es ist ganz normal das der RAM nach kurzer Zeit voll ist. Genauso funktioniert das System!

    Es gibt nur ein Problem mit dem Management. Es werden Apps zu früh aus dem Speicher geworfen. Das hat aber rein gar nichts mir der Auslastung zu tun das ist vollkommen normal!

  2. night sagt:

    Zumal es keine Französische sondern eine Britische Version ist.

  3. Bunsenbrenner sagt:

    Leider nicht ganz korrekt, night ^^ Das Update kam erst in Frankreich an und dann einige Stunden später in England. Der Tag war wohl der selbe, aber zu unterschiedlichen Zeiten. Ich habe mir die Quelle hier angeschaut und da steht Frankreich drin. Denn die selbe Seite berichtet ein paar Stunden später von der internationalen Version in England 😛 Zwischen deinem Post und der News hier liegen ja ebenfalls mindestens 10 Stunden 😀

Schreibe einen Kommentar

Teilen