Mo. 28. April 2014 um 13:52

Samsung Galaxy S5 Kamera: US-Geräte kämpfen mit Ausfällen

von Marc Hoffmann2 Kommentare

Wie eine ganze Reihe von Leuten im XDA-Developers Forum seit dem Start des Smartphones melden, ist das aktuelle Samsung Flaggschiff von einem schwerwiegenden Fehler betroffen, welcher einen Totalausfall der Galaxy S5 Kamera verursachen kann. Am häufigsten betrifft dies anscheinend Geräte, welche über den Netzbetreiber Verizon in den USA laufen. Dieser hat bereits das Problem über seinen offiziellen Twitter Kanal bestätigt, eine Info, wie dieses Problem seitens des Herstellers angegangen wird, steht jedoch noch offen.

Quelle des Kamera Fehlers noch unbekannt

Wodurch der Fehler verursacht wird, ist bisher noch nicht bekannt. Auch eine temporäre Lösung ist noch nicht gefunden, da selbst nach einem Rücksetzen auf Werkseinstellungen die Kamera weiter den Dienst verweigert und man nur mit einer Fehlermeldung begrüsst wird.

Der Fehler, der erst nach einigen Tagen auftritt, scheint sich dabei vor allem auf den Netzbetreiber Verizon zu beschränken, allerdings sind auch schon vereinzelt Kundinnen und Kunden des Netzanbieters Sprint mit demselben Fehler im XDA-Forum aufgetaucht. Ob es sich dabei um einen Fehler in der Gerätesoftware handelt, welcher durch Anpassungen der Netzbetreiber (Branding) verursacht wird oder es sich um einen Hardwarefehler einzelner Chargen handelt, ist dabei noch nicht bekannt. Die Support Hotlines empfehlen im Moment lediglich einen Austausch des defekten Gerätes beim Anbieter oder Händler.

Bisher scheinen noch keine Geräte in Europa oder anderen Marktregionen aufgetaucht zu sein, in denen das Galaxy S5 verkauft wird. Sollten hierzu neue Erkenntnisse auftauchen, werden wir euch natürlich informieren.

 

Quelle: XDA-Developers via DroidLife
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Samsung Galaxy S5 Kamera: US-Geräte kämpfen mit Ausfällen”

  1. manu sagt:

    die cinesiche zeitung hatte ja berichtet das die kamera nichts taugt und samsung verklagte sie darauf hin.

    eventuell hat samsung versucht die fehler zubeheben und das ging nach hinten los.

    das verizon die meisten geräte mit asfällen hat könnte daran liegen dass sie mehr kunden haben.

    die provider werden ja wohl kaum die gesamte oberfläche der software überarbeiten oder tief in die gerätesoftware eingreifen.

    die zeiten in denen die provider ihr design in das os einbringen dürften wohl vorbei sein.

    hier dürfte der fehler bei samsung zu suchen sein und nicht bei den providern.

  2. Setter sagt:

    Da der Fehler, laut Artikel, auch nach einem Zurücksetzen nicht behoben wird, kann es m.E. eher auf einen Hardwarefehler zurück zu führen sein.
    Theoretisch könnte auch ein vorangegangenes Update daran schuld sein, das müsste aber eigentlich bei XDA schnell entdeckt worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Teilen