Mo. 08. August 2016 um 11:42

Samsung Galaxy S: Keine flachen Displays mehr ab 2018?

von Marcel Laser2 Kommentare

Durch Samsung höchstpersönlich und in Form des Mobile Chefs des Konzerns, wurde nun ein entsprechender Hinweis verbreitet, der den Wegfall „normaler Displays“ in zukünftigen Galaxy S Modellen vorsieht. Ob es am Ende so kommt bleibt abzuwarten, allerdings gab es einen ersten Hinweis schon am Anfang dieses Monats.

Galaxy S Smartphones in Zukunft nur noch als edge-Version zu haben?

Dong-jin Koh, Chef der mobilen Sparte von Samsung, hat in einem Interview klar gestellt, dass man die abgerundeten Displays als Markenzeichen der Galaxy S Reihe aufbauen will. Sie sollen quasi zur Identität dieser Smartphones werden und das könnte somit das Ende des normalen Displays bei Samsung werden.

„Samsung has considered that it would make the edge display as the identity of the Galaxy S smartphone lineup if the company can provide consumers differentiated user experience through software and user-friendly functions (for the curved screen)“ – Dong-jin Koh, Mobile Chef Samsung, Presseinterview

Diese Hinweise gab es allerdings schon etwas eher, denn das Galaxy Note 7 des Herstellers hat bereits kein normales Display mehr. Zudem fiel das Wort edge im Namen weg, welches bisher allen Geräten dieser Kategorie hinzugefügt wurde. Eigentlich wurden die edge-Varianten bisher immer allgemein als Option zur normalen Version betrachtet. Mittlerweile soll der grosse Erfolg aller edge-Smartphones von Samsung zu diesem Umdenken geführt haben. Samsung selbst könnte also das Note 7 als ersten Vorreiter und Testobjekt für dieses Vorhaben in Betracht gezogen haben.

 

Ob dann bereits das Galaxy S8 in 2018 nur noch als edge-Version auf den Markt kommt und den Namenszusatz dann ebenfalls fallen lässt, bleibt zwar noch unklar, aber unwahrscheinlich ist dieses Vorhaben nun nicht mehr. Würdet ihr eigentlich ein normales Display vermissen oder ist ein Galaxy S edge immer die erste Wahl für euch?

Galaxy Note 7 Press
Das markante edge-Display könnte in den kommenden Galaxy S Modellen zum Standard werden.

 

 

Quelle: The Korea Herald (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Samsung Galaxy S: Keine flachen Displays mehr ab 2018?”

  1. skycamefalling sagt:

    Vorteile Edge-Display: nicht vorhanden (die paar Softwarefeatures könnte man genauso bei einem nicht gebogenen Display implementieren).

    Nachteile Edge-Display: Anfälliger für Displaybruch, Bedienung schwieriger da weniger Rand um das Gerät zu greifen und der Displayrand erkennt oft den Griff als Toucheingabe.

    Ich hab nur aus dem Grund das S7 Edge genommen, da der Akku deutlich größer als beim normalen S7 ist.

  2. Raser6 sagt:

    dann würde ich kein samsung mehr kaufen so sieht aus

Schreibe einen Kommentar

Teilen