Di. 02. August 2016 um 18:29

Samsung Galaxy Note 7: Das Super-Phablet ist offiziell vorgestellt

von Marcel Laser8 Kommentare

Wie versprochen noch vor der IFA 2016 in Berlin! Das Samsung Galaxy Note 7 ist nun endlich Realität und es packt einige dicke Features, wovon eines sogar recht neu im Smartphonebusiness ist, mit rein. Unter anderem ein neues Display, Wasserfest und das neue Gorilla Glass 5.

Highend-Phablet Samsung Galaxy Note 7 endlich offiziell vorgestellt

Bekannt war einiges, doch hat Samsung auch mit dem ein oder anderen Feature überraschen können. Unter anderem ist ein 5.7 Zoll QHD-Display verbaut, welche eben jene abgerundete spekulierte Ränder besitzt. Neu ist in hingegen die verbaute HDR-Technologie, welche man sonst nur von teuren Fernseher her kennt, welche noch einmal deutlich mehr Farben und damit auch ein kontrastreicheres Bild anzeigen können. Das Display wird zudem vom erst kürzlich neu vorgestellten Gorilla Glass 5 geschützt und ist damit das erste Device mit dem neuen Glas auf der Front. Auch hinten besteht das Galaxy Note 7 aus Gorilla Glass 5 und Metall kommt lediglich für den Rahmen zum Einsatz.

 

In Europa wird wieder einmal die Exynos Version mit dem schon aus dem Galaxy S7 bekannten 8890 SoC angeboten und in anderen Regionen der Snapdragon 820 Prozessor. 64 GB interner Speicher gehören genauso zur Standard-Konfiguration, wie die 4 GB RAM (anscheinend doch keine 6 GB geworden). Die Kamera hinten löst mit 12 MP auf und besitzt das Modul des Galaxy S7 was für herausragende Bilder sorgen sollte. 5 MP sitzen in der Front für Selfies und wird von einem Iris-Scanner zum Einloggen im Device unterstützt. Überraschend ist der Akku, welcher mit 3’500 mAh sogar 100 mAh kleiner ausfällt als beim Galaxy S7 edge, wird allerdings vom neuen USB-Type-C Anschluss geladen und das sogar per Schnellladefunktion. Das tolle daran ist, dass Samsung hier das QI-Laden beibehalten hat, was dem hinteren Gorilla Glass 5 zu verdanken ist.

 

Ebenfalls vollkommen neu in der Note-Reihe ist die Wasserfeste IP68-Zertifizierung, welche das Gerät wasser- und staubdicht macht. Der neue S-Pen soll zudem eine Erfahrung auf dem Niveau eines Kugelschreibers bieten und kann erstmals Notizen auf dem Always-On-Display hinterlassen. Ebenfalls nett: Wer die IP68-Zertifizierung ausprobieren will, kann mit dem Stift laut Samsung sogar unter Wasser schreiben.

 

Das Galaxy Note 7 kann für 850 Euro bzw. 850 SFr. bei Samsung im Online-Store vorbestellt werden. Die Vorbestellungen selbst werden ab dem 16. August entgegen genommen und ab dem 2. September soll es auch schon ausgeliefert werden, bzw. im Retail-Handel erscheinen. Termine für die Schweiz sind uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, aber wir liefern diese, sobald wir sie wissen, nach.

 

 

Quelle: Samsung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

8 Antworten zu “Samsung Galaxy Note 7: Das Super-Phablet ist offiziell vorgestellt”

  1. doki2010 sagt:

    ich bin irgendwie enttäuscht, was mich am meisten stört ist das der akku weniger mAh besitzt als das Edge 7

  2. BlackHeart sagt:

    Wird immer wahrscheinlicher, dass das HP Elite X3 die wahre Phablet-Krönung ist und bleibt dieses Jahr.

  3. WhiskeyCola sagt:

    Selten so gelacht, BlackHeart.
    Die Hardware mag ja top sein, aber die Software…
    PS: Das Anniversary Update für Mobile verspätet sich übrigens.
    Ich bin auf die Verkaufszahlen gespannt. 😉

  4. mischka83 sagt:

    Hab mir die Präsentation angeschaut und muss sagen das ich den wow effekt nicht gefunden habe peinlich find ich, das der akku zu. S7 edeg schwächer ist und dann der anschaffungs preis… Zu gute muss man die HDR halten ist schon gut aber wenn ich n andoid

  5. mischka83 sagt:

    Android wollte, das S7 edge nehmen würde zur zeit! Rein aus preis/Leistung.

  6. Googlook sagt:

    @ WhiskeyCola: Ja Win 10 Mobile hat so seine Schwächen. Aber ganz ehrlich, Android, vor allem bei Samsung, möchte ich definitiv nicht auf meinem Smartphone haben.

  7. Ney sagt:

    wasserdicht, usb c, qi laden, gorilla glas 5… yay.
    aber kleinerer akku als das s7 edge ? q_q

  8. WhiskeyCola sagt:

    @Googlook
    Android 6 gefällt mir auf Samsung sehr gut.
    Besser als auf LG oder Sony.
    Die Zeiten von Bloatware-Samsung sind vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Teilen