Di. 16. August 2016 um 14:28

Pokémon GO: Exploit macht Arenen für andere uneinnehmbar

von Marcel Laser0 Kommentare

Wie man nun herausgefunden hat, kann man Arenen mit einem Ei besetzen, was allerdings schwerwiegende Folgen für alle anderen hat. Die Arena wird nämlich uneinnehmbar, da der Bug das Kämpfen verhindert. Niantic hat noch gar nicht zu den Vorwürfen reagiert.

Exploit lässt 0 WP Ei in Arenen zu

Ist das Ei erst einmal durch einen Fehler im Spiel in einer Arena platziert, so kann diese nicht mehr eingenommen werden. Sie bleibt also für die bisher gesetzten Spieler_innen durchgehend erhalten, welche dann alle 21 Stunden ihre Pokémünzen und Sternenstaub bekommen. Das Problem sorgt derzeit auf Reddit für heisse Diskussionen. Über das Forum wurde auch ein Video hochgeladen, dass eine Arena in New York mit einem Ei in der Arenaliste zeigt.

Damit können andere Teams diese nicht mehr einnehmen und bekommen dadurch keine Münzen mehr für den Sieg. Ein schwerer Fehler, den Niantic schnellstmöglich fixen sollte. Ob der Hersteller die Spieler_innen nachträglich noch bestrafen wird ist unklar. Dennoch hat Niantic eine grosse Bannwelle angekündigt und viele betrügende Spieler_innen bereits aus dem Spiel entfernt. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das hier wohl auch passieren wird.

 

Zumal die Identifizierung der Übeltäter_innen durch den Nick in der Arena ein Leichtes sein sollte, da dieser ja direkt zum Ei passend angezeigt wird. Wir sind gespannt, wie schnell Niantic den Fehler beheben und wie genau das Unternehmen auf den Exploit reagieren wird.

 

 

Quelle: Reddit (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen