Mi. 23. September 2015 um 22:30

Pebble Time Round vorgestellt

von Yves Jeanrenaud2 Kommentare

Pebble, das Startup aus Palo Alto bekannt für seine Smartwatch-Modelle mit eInk- und ePaper-Displays hat heute die Pebble Time Round vorgestellt.

Die Neuauflage der Pebble Time kommt im runden Design und mit dem bewöhrten Colour ePaper-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung, was trotz permanentem Betrieb (always on) hinter dem Gorilla Glass weniger Strom verbraucht, als andere Display-Technologien, damit die Uhr bis zu zwei Tagen durchhalten soll.

Die smarte Uhr wird einen Durchmesser von 38.5 mm und eine Dicke von nur 7.5 mm haben sowie über klassische Uhrenarband-Halterungen verfügen, in 22 mm oder 14 mm Breite, je nach Gusteau. Die Pebble Time Round wiegt 28 oder 32 Gramm und soll mit dem eingebauten Akku bis zu zwei Tage benutzt werden können. Spannend hierbei ist eine Quick-Charge-Funktion, die innerhalb von nur 15 Minuten per USB-Kabel das schicke Wearable für einen vollen Tag Benutzung auflädt. Die bekannten, personalisierbaren Einstellungen und Ziffernblätter sowie die Apps aus dem Pebble Appstore lassen sich weiterhin auch auf der Pebble Time Round installieren und ermöglichen so, die Benachrichtigungen mit Voice Reply (per Mikrofon) so zu gestalten, wie man es möchte. Auch die Hardwaretasten sind wieder da. Android, Apple iOS, aber auch Windows Phone werden per Bluetooth 4.0 verbunden, wenn auch das Betriebssystem von Microsoft noch nicht offiziell aufgeführt wird.

Dazu kommt die Smartwatch, die IPX7 Spritzwasserfest ist, in fünf verschiedenen Designs: Uhrengehäuse aus Edelstahl in Schwarz, Silber oder Rotgold, wobei letzteres exklusiv mit 14 mm Armbändern kommt, sowie rote, schwarze, weisse oder naturfarbene Leder-Armbänder. Doch die Armbänder lassen sich durch beliebige handelsübliche nach eigenem Geschmack austauschen, so dass der Personalisierung alle Türen offen stehen.

Die Pebble Time Round

Die Pebble Time Round kann ab heute vorbestellt werden und kostet USD 249.- bzw. 299,99 Euro, ca. 329.- SFr. mit kostenlosem weltweitem Versand auf Pebble.com. Bald soll sie auch auf Amazon verkauft werden.

Anfang November dieses Jahres sollen die ersten Smartwatches in Nordamerika verschickt werden, danach Grossbritannien noch vor Jahresende. Die restliche EU bekommt die Pebble Time Round erst Anfang 2016, die Schweiz wohl leider auch.

 

Da die Pebble Time Steel vor nicht all zu langer Zeit erst vorgestellt und verkauft wurde, bietet Pebble allen, die vor dem 8. November 2015 mit derselben E-mail-Adresse, mit der die Time Steel auf Kickstarter unterstützt wurde, eine Time Round vorbestellen, 50 USD Rabatt. Dieser wird abgezogen, sobald die Time Roujd verschickt wird und 30 Tage Rückgaberecht auf beide Uhren gibt es auch! Man kann also entscheiden, ob man beide Uhren, die Time Round zum verringerten Preis, behalten möchte, oder die Pebble Time zurückschicken. Dann bekommt man den Preis der Pebble Time Round zurückerstattet. Mehr zu dieser Aktion gibt es auf den Hilfeseiten von Pebble (Englisch).

Quelle: Pebble Blog (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Pebble Time Round vorgestellt”

  1. HeinzK sagt:

    Hallo Yves Jeanrenaud,
    wie kommst Du darauf, dass die Pebble mit Windows funktioniert?
    LG Heinz

Schreibe einen Kommentar

Teilen