Mi. 17. Dezember 2014 um 16:07

Pebble Smartwatch mit Android Wear Notifications

von Marc Hoffmann0 Kommentare

In den zwei Jahren, in denen die Pebble Smartwatch nun erhältlich ist, hat das Startup Unternehmen dahinter immer mehr Funktionalität in das kleine Gadget gebracht. Seit neuestem ist es auch möglich, Benachrichtigungen zu empfangen, welche über die Schnittstelle von Google Android Wear empfangen werden und auch damit zu interagieren.

 

Pebble 2.3 Demo
Die Pebble Software 2.3 Beta 1 erlaubt die Anzeige und die Interaktion mit Android Wear Notifications

Bisher war es nur möglich, über ein Plugin sämtliche Benachrichtigungen von installierten Apps auf der Pebble zu empfangen und zu lesen. Doch mit der Unterstützung der Android Wear API kann man nun auch direkt mit den Benachrichtigungen interagieren, welche über die Wear API empfangen wurden. So ist es beispielsweise möglich, auf Nachrichten von Google Hangouts mit Emojis zu antworten, Terminanfragen in Gmail zu bestätigen oder abzuweisen oder Kalendererinnerungen zu verzögern und zu verwerfen. Zwar müssen die entsprechenden Apps auch die Android Wear API von Google verwenden, doch dazu zählen bereits eine ganze Reihe Messenger, Mail Apps und diverse andere Anwendungen und die Zahl steigt stetig. Damit erhalten die Pebble Smartwatches erneut eine deutliche Aufwertung, was den Funktionsumfang angeht. Wann genau die neuen Funktionen auch als finaler Release auf die Gadgets kommen, liess der Hersteller aber noch offen. Allzu lange dürfte dies aber nicht mehr dauern.

 

Wer die neuen Funktionen einmal selbst testen will, muss sich lediglich in der Google+ Beta Gruppe von Pebble registrieren und die Beta Funktion aktivieren. Kurz darauf sollte die Version 2.3 Beta 1 automatisch als Update im Google Play Store zur Verfügung stehen.

Quelle: Pebble

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen