Sa. 23. August 2014 um 14:41

OnePlus One: Update erhöht Akkulaufzeit und Sicherheit

von Marcel Laser1 Kommentare

Das durch seine Spezifikationen und den dafür angesetzten Preis sehr beliebte, aber auch durch seine extrem schlechte Verfügbarkeit ebenso berüchtigte, OnePlus One bekommt nun ein weiteres Update spendiert, welches vor allem kritische Lücken der letzten Aktualisierung füllt. Zuvor war mit einem Update die Akkulaufzeit stellenweise deutlich gesunken und auch einige kritische Sicherheitslücken entstanden.

 

Das nun unter der Bezeichnung XNPH33R aufgetauchte Update, welches im Laufe nächster Woche alle One Devices von OnePlus versorgen soll, wird sich vor allem der Akkuproblematik annehmen und die Laufzeit wieder erhöhen. Des Weiteren soll auch ein Fehler behoben worden sein, der zu Fehleingaben durch Multitouch-Gesten führte. Dazu wurde also die Erkennung der Finger verbessert. Auch beruhigend sind die laut der Aussage des CyanogenMod-Teams gestopften kritischen Sicherheitslücken mit der neuen Aktualisierung.

 

Wir haben das Update bereits erhalten und können die Punkte auf den ersten Blick bestätigen. Wer noch nicht in den Genuss der Aktualisierung kam, wird in spätestens den nächsten drei bis fünf Tagen den Softwarefix OTA erhalten. Solltet ihr bereits ein OnePlus One besitzen, wäre eine Infos in den Kommentaren für andere User durchaus sehr willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “OnePlus One: Update erhöht Akkulaufzeit und Sicherheit”

  1. Valentin Moser sagt:

    Steve Kondik sagt dazu:

    33R was meant to be a security and critical bugfix release, it does not resolve everything for everyone. Several power-related fixes made it in 33R, but it’s significantly behind mainline and we are focused on next week’s proper release.

    Auf Deutsch heisst das, das nächste Woche noch ein Update kommen soll, welches weitere Probleme mit der Akkulaufzeit behebt.

Schreibe einen Kommentar

Teilen