Mo. 09. Februar 2015 um 17:50

OnePlus One: Jeden Dienstag ohne Invite frei erhältlich

von Marc Hoffmann5 Kommentare

Obwohl es nun schon seit letzten Sommer auf dem Markt ist reisst das Interesse am OnePlus One Smartphone einfach nicht ab. Noch immer gibt es eine Menge Interessenten, die ein günstiges Smartphone mit guter Ausstattung haben wollen und bisher sind ähnlich ausgestattete Modelle der grossen Konkurrenz noch immer nicht auf den Preis des OnePlus Smartphones gefallen. Bisher war der Kauf allerdings noch immer nur dann möglich, wenn man jemanden kennt, der bereits eines besitzt und man so eine Einladung ergattern konnte. Nachdem in der Vergangenheit bisher freie Verkaufs-Aktionen mehr Probleme, als neue Kunden brachten, soll nun einmal in der Woche für einen Tag, die Bestellung auch ohne Einladung möglich sein. 

 

OnePlus One Open Sales
Ab Sofort ist das OnePlus One jeden Dienstag ohne Einladung zu haben.

Ab Morgen wird die Aktion starten und dann jeden Dienstag für 24 Stunden laufen. Abhängig von der Zeitzone, kann sich die Uhrzeit allerdings etwas verschieben. In Deutschland, Österreich und der Schweiz läuft die Aktion somit jeden Dienstag Vormittag ab 9 Uhr bis zur gleichein Zeit jeden Mittwoch Vormittag. Im Online Shop von OnePlus stehen während der Aktionszeiten allerdings nur zwei Ausstattungsvarianten zur Wahl. Entweder man entscheidet sich für das 16 GB Modell in der Farbe Silk White für 269 Euro oder man greift zur 64 GB Variante, welche in Sandstone Black für 299 Euro zur Wahl steht. 

 

Wer ein Gerät zum freien Verkauf ergattert, bekommt natürlich wieder Einladungen dazu, um Freunden und Verwandten, die nicht bis zum nächsten Sales Tuesday warten wollen, ebenfalls den Kauf zu ermöglichen. Im Gegensatz zu den bisherigen Aktionen, wird diese nicht zeitlich begrenzt sein und ab Sofort einmal in jeder Woche stattfinden. 

 

 

Quelle: OnePlus (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

5 Antworten zu “OnePlus One: Jeden Dienstag ohne Invite frei erhältlich”

  1. Stratovarius30 sagt:

    Kann jetzt in die Schweiz geliefert werden? Bei meinem Invite war dies nicht möglich daher für die Katz…

  2. night sagt:

    Grenzpacket Account erstellen, diesen als Lieferort angeben, für 3.- dort dann abholen und ab nach Hause mit dem genialen Mobile Device.

    Wo liegt das Problem?

  3. Yves Jeanrenaud sagt:

    Nein, kein Shipping in die Schweiz, leider. Aber auch vorsicht bei Grenzpacket: Da musst du auch bei Zoll die MwSt. abrechnen, sonst ist das Steuerhinterziehung 😉

  4. night sagt:

    Das muss nicht extra betont werden, denn da ist jeder selber für verantwortlich.

  5. Bunsenbrenner sagt:

    @night
    Du bist ja lustig 😀 Ihm sagen, dass er Grenzaktionen durchführen soll und am Ende sagen „Wo liegt das Problem?“, aber nicht darauf Hinweisen, dass er eine steuerrechtliche Straftat begehen könnte? Also ich denke schon, dass das ein Problem wäre und der Hinweis von Herrn Jeanrenaud ist durchaus angebracht. Er hat es ja freundlich formuliert und darauf hingewiesen, dass er die MwSt abrechnen muss. Ich denke er wollte den User hier nur auf mögliche Fehler hinweisen, die durchaus passieren könnten und Konsequenzen hätte. Auch wenn Deutschland und die Schweiz eine Grenze trennt, so muss man das Prinzip einer Ellbogengesellschaft ja nicht vorleben oder? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen