Do. 30. Oktober 2014 um 15:33

OnePlus One: Erneutes Bestelldesaster und offene Entschuldigung

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Das OnePlus One ist ein High-End Smartphone, welches durch seinen Kampfpreis durchaus das Potential hätte, aktuellen Flaggschiff Konkurrenten ordentlich Dampf zu machen. Immerhin kann es sich technisch mit Geräten wie dem Samsung Galaxy S5, dem HTC One (M8) und dem Sony Xperia Z3 problemlos messen, kostet dabei aber gerade einmal etwa die Hälfte dieser Top-Modelle. Doch das virale Verkaufskonzept stürzt von einem Desaster ins nächste.

 

Schon die extrem lange Invite-Phase, bei welcher man nur an das Gerät kam, wenn man jemanden kennt, der bereits eines ergattern konnte, machte es äusserst schwer an das begehrte Smartphone zu kommen. Letzten Montag, am 27. Oktober, startete das erste freie Verkaufsfenster für das Gerät, welches am Nachmittag eine Stunde lang bestellt werden konnte. Zumindest sofern die Webseite erreichbar gewesen wäre – denn bereits kurz nach Start der Aktion waren die Server vollkommen überlastet und es gab kaum noch ein Durchkommen, um die Bestellung abzuschliessen oder zu überprüfen, ob diese erfolgreich war. Nun folgt eine offizielle Entschuldigung.

OnePlus One – Hersteller entschuldigt sich bei Interessenten

Im offiziellen Unternehmensblog wurde nun ein Post veröffentlicht, in welchem sich das Unternehmen bei allen Interessenten entschuldigt, welche aufgrund des Ausfalles nicht mehr an ein Gerät gelangt sind oder andere Probleme hatten. Wie bereits vermutet, waren die Server der Bestellwebseite schlicht überlastet und brachen unter dem Ansturm zeitweise einfach zusammen. Bei einem Bestellfenster von einer Stunde dürfte das auch keine Überraschung gewesen sein.

 

Für alle, die weiterhin Interesse am OnePlus One haben und nicht zu den „Zehntausenden glücklichen Bestellern gehören, deren Geräte bereits auf dem Weg sind“, wird am 17. November, wieder ein Montag, um 15:00 Uhr GMT erneut eine offene Bestellmöglichkeit gestartet. Diesmal will sich der Hersteller um mehr Server und ein stabileres System bemühen, um solche Ausfälle wie beim letzten Versuch zu vermeiden.

 

Quelle: OnePlus Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen