Di. 02. Dezember 2014 um 10:14

OnePlus: Nächstes Smartphone ohne Cyanogenmod

von Marcel Laser4 Kommentare

Wenn es neben dem Preis noch ein starkes Unterscheidungskriterium zum OnePlus One gegenüber der hochpreisigen Konkurrenz gab, dann ist das ohne Zweifel die standardmässig vorinstallierte ROM Cyanogenmod als Betriebssystem. Cyanogenmod gilt bis heute als beliebteste Android-Distribution und ist das Standard-Betriebssystem des OnePlus One. Doch laut OnePlus in einem offiziellem Blogeintrag des Unternehmens gehen beide Firmen in Zukunft wohl getrennte Wege und die Chinesen wollen ein eigenes Android-System auf Basis von Lollipop auf seine zukünftigen Geräte installieren.

 

Grund dafür ist nun ein Vertrag zwischen dem indischen Hersteller Micromax, welcher in Indien exklusiv auf Cyanogenmod setzen will und wird. Daher darf das OnePlus One in Indien mit Cyanogenmod nicht mehr verkauft werden, was die Chinesen wohl zur Trennung zwang. Damit wird das nächste Smartphone von OnePlus nun nicht mehr mit Cyanogenmod erscheinen, sondern ein eigenes Betriebssystem bekommen, allerdings weiterhin auf Android setzen.

 

Das OnePlus One hingegen wird in spätestens einem Jahr keine Update mehr bekommen. Man einigte sich zwar noch auf ein Jahr mit Versorgung durch Aktualisierungen, doch danach ist Schluss und der Support läuft aus. Man darf aber davon ausgehen, dass die findige Community rund um Android schon seine Wege finden wird. Der offizielle Weg allerdings findet in einem Jahr sein Ende.

 

OnePlus One Cyanogenmod
Das OnePlus One ist das erste Cyanogenmod-Smartphone des Herstellers und wird wohl auch das letzte sein.

 

Quelle: OnePlus Unternehmensblog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “OnePlus: Nächstes Smartphone ohne Cyanogenmod”

  1. augwied sagt:

    So ganz leuchtet mir das gerade nicht ein. CM ist ja auch auf anderen Geräten installierbar, Sony, Samsung, HTC etc .. bekommen diese Geräte auch keine offiziellen CM-ROMs mehr oder geht es nur um das OnePlus One?

    Ich bin mir nicht sicher, ob sich Cyanogenmod mit dieser Strategie langfristig einen Gefallen macht.

  2. Thomasmas sagt:

    Auf den anderen Geräten ist CM aber nicht die offizielle ROM.
    Würde auch nciht ausschliessen, dass es CM per manuell installieren weiterhin geben wird, aber wenn es schon offiziell nciht mehr supportet wird ist das natürlich schon schlecht…

  3. JanK04 sagt:

    Ich denke das OnePlus One darf dann nicht mehr ab Werk mit CM ausgeliefert werden. Man kann sich dann danach aber bestimmt auch selbst die Rom flashen.

  4. Android_Newbie sagt:

    Genau. Hierbei geht es nur darum, dass das Unternehmen (One Plus), die nicht zu CM gehören, zukünftig die Geräte nicht mit der CM eigenen Software ausliefern werden. Manuelle Installation geht natürlich weiterhin bei den unterstützten Geräten.

Schreibe einen Kommentar

Teilen