Mi. 20. August 2014 um 14:49

OneNote für Android bekommt Update mit Tablet-Oberfläche

von Marc Hoffmann4 Kommentare

OneNote ist eine sehr umfangreiche und beliebte Notizanwendung von Microsoft und für alle grossen Plattformen verfügbar. Die Android Version hat nun ein umfangreiches Update spendiert bekommen, welche nun eine optimierte Oberfläche speziell für grosse Tabletbildschirme bietet und zudem auch eine Handschrifterkennung integriert.

Mit diesem Update wird die App an das Design der iPad und Windows 8 Modern UI App angepasst und man hat plattformübergreifend eine fast identische Oberfläche, welche sich besser auf grossen Bildschirmen bedienen lässt und die Anzeigefläche optimaler ausnutzt. Mit der Handschrifterkennung kann man einfach mit entsprechenden Eingabestiften in das Notizbuch schreiben und dieses wandelt das Geschriebene in formatierbaren Text um.

Neben diesen beiden grossen Änderungen gibt es laut dem offiziellen Changelog noch einige kleinere Änderungen wie mehr Formatierungsoptionen für Text sowie diverse Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen.

 

Mit OneNote kann man einfach alle Daten mit der Cloud, also dem OneDrive, synchronisieren und auch mit anderen Personen teilen oder gemeinsam bearbeiten. Die Synchronisation erfolgt dabei nahezu in Echtzeit, sodass selbst bei Konferenzen gemeinsam an Plänen, Notizen oder Skizzen gearbeitet werden kann.

 

Quelle: Microsoft (englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “OneNote für Android bekommt Update mit Tablet-Oberfläche”

  1. Kalti94 sagt:

    Ist schon erstaunlich wie viel Mühe sich M$ mit Android und IOS macht und das bei KOSTENLOSEN Anwendungen, während bei Windows Phone kaum was gemacht wird.

    Office für WP stand wie bei WP7
    OneNote Kaum Änderungen seit WP7
    …..

  2. Textmarker sagt:

    Völlig richtig.
    Man kann die MS Pressemitteilung der letzten Zeit so lesen, dass sich MS zukünftig mehr auf Anwendungen konzentrieren will. Damit ist vor allem Android -aber auch iOS – interessanter als WP.
    Hier scheint MS in absehbarer Zeit keinen wesentlichen Zuwachs beim Marktanteil zu erwarten.

  3. Kalti94 sagt:

    was m.M. in einem Teufelskreis endent: Weniger Entwicklungsaufwand –> weniger Features und Nachteile gegenüber anderen Plattformen –> weniger Verkäufe –> weniger Gewinn und Marktanteil –> ANFANG

  4. fumo sagt:

    MS ist eine Software Firma, die haben bisher nie was anderes getan als sich auf Anwendungen zu konzentrieren. Das iOS und Android die besseren office Apps haben als WP liegt wahrscheinlich daran dass MS die Produktivität, noch, nicht verlagert hat. Zum Arbeiten sind halt die Win8 Geräte wie das Surface gedacht.
    Das wird sich wohl erst mit threshold ändern.

Schreibe einen Kommentar

Teilen