Do. 18. August 2016 um 11:01

Nokia mit neuen Smartphones und Tablets im 4. Quartal

von Marcel Laser6 Kommentare

Langsam, aber sicher kommen wir den neuen angekündigten Nokia Geräten immer näher. Es war nur eine Frage der Zeit bis der entthronte Handy-König wieder zum „good old Business“ zurückkehren würde. Natürlich nicht mit Handys, aber Smartphones werden es ganz sicher wieder sein. Insgesamt vier Geräte sollen bis Ende des Jahres noch vorgestellt werden.

Nokia: Zwei Tablets und zwei Smartphones bis zum Ende dieses Jahres?

Wie aus einem Bericht in China hervorgeht, hat der Präsident Mika Wang des chinesischen Joint-Management-Team von Nokia China ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Unter anderem erwähnte er, dass man bis zu vier neue Geräte im 4. Quartal unter dem Nokia-Branding vorstellen werden. Da zwei Smartphones mittlerweile als so gut wie sicher gelten, könnten es sich bei den anderen beiden Devices auch um Tablets handeln.

 

Während über die Tablets eher wenig bekannt ist, so gibt es allerdings zu zwei Smartphones schon ein paar mehr Informationen. So sollen beide mit einem Snapdragon 820 Prozessor ausgestattet sein und 5.2 bzw 5.5 Zoll Displays bieten. Beide Modelle sollen zudem eine QHD-Auflösung spendiert bekommen und aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit AMOLED-Technologie ausgestattet sein. Die Kameras im Rücken werden mit einem 22.6 MP Sensor spekuliert. Als Betriebssystem wird ungewohnter Weise Android 7.0 von Google vorinstalliert zum Einsatz kommen.

 

Die Vorstellung soll zwar noch am Ende dieses Jahres stattfinden, allerdings rechnet man bei Nokia China erst einmal mit einem Start zum Jahresanfang von 2017. Wie es mit einem globalen Start aussieht und wann, welche Länder mit einbezogen werden, wurden im Bericht nicht erwähnt.

Ob eines der neuen Smartphones von Nokia tatsächlich so aussehen wird? Wir sind gespannt.

 

 

Quelle: NokiaPowerUser (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

6 Antworten zu “Nokia mit neuen Smartphones und Tablets im 4. Quartal”

  1. patgerber sagt:

    Beim 2. Modell im Hintergrund sind ja sogar Windows Kacheln zu sehen… 🙂

  2. zettie94 sagt:

    Ich glaube nicht, dass in diesen Smartphones ausser dem Namen auch nur ein kleines bisschen Nokia drin steckt… In China entwickelt, in China gebaut, von Nokia den Namen gekauft.

  3. lena97 sagt:

    Die Bilder sind ja auch schon Uralt.
    Richtig, das hat nichts mehr mit Nokia zu tun außer der Name.
    Außerdem ist der Markt gesättigt genug mit Smartphones in der Klasse. Keine Ahnung was die sich davon versprechen.

  4. Ney sagt:

    der name nokia + vll ne saugute kamera…. man weiss es nicht, vll scheitern sie, aber man soll den tag nicht vor den abend loben. viele haben ja auch blackberry noch nicht abgeschrieben

  5. Schnapsbrenner sagt:

    Wüsste nicht, warum da kein Nokia „drin stecken“ sollte. Sehe keinen Grund für sie nicht zum alten Robustheits-Alleinstellungsmerkmal zurück zu kehren.

  6. Ahab sagt:

    Der Name Nokia wird damit verramscht, sonst nichts. Würde mich nicht wundern, wenn auf den Dingern nichtmal der Nokia-Launcher läuft, sondern wieder irgendein billiger iOS-Klon, wie bei so vielen Chinesen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen