Mi. 22. Juni 2016 um 10:03

Nexus Smartphones: Google gibt das Ende für Updates seiner Geräte bekannt

von Marcel Laser2 Kommentare

Wie Google nun auf seiner eigenen Support-Webseite für Nexus-Geräte schreibt, hat man einen „ungefähren“ Lebenszyklus für Updates seiner Nexus Smartphones bekanntgegeben. Auch wenn es bisher keine offiziellen Informationen über die Langlebigkeit von Updates gab, so bestätigen die Angaben doch frühere Erfahrungen.

Zwei Jahre garantierte Major-Updates, drei Jahre Security-Patches

In der Tabelle wird ersichtlich, wie Google das mit seinen eigenen Geräten generell handhabt. So kommen alle Geräte eigentlich nie über zwei Jahre Update-Support hinaus, die grössere Android-Versionen betreffen. Gemeint ist damit aber nicht nur der grosse Betriebssystemwechsel, der jedes Jahr ansteht, sondern auch kleinere Versionssprünge. Security-Patches hingegen, die uns idealerweise jeden Monat erreichen sollen, können bis zu drei Jahre nach Release fortbestehen bzw. maximal 18 Monate nach Beendigung des Verkaufes im Google-eigenen Play Store.

Google Update Nexus
Google hat Informationen über sein Updateverhalten für Nexus-Geräte veröffentlicht.

Sollte Google also seine derzeitige Pace beibehalten und das Android N Update (Android 7.0?) noch diesen Sommer in Umlauf bringen, könnten die derzeit aktuellen Nexus-Geräte in Form des Nexus 5X und Nexus 6P sogar noch Android 8.0 im Sommer nächsten Jahres erhalten.

 

 

Quelle: Google Support (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Nexus Smartphones: Google gibt das Ende für Updates seiner Geräte bekannt”

  1. t3ntakelm0nster sagt:

    Was ist mit dem Nexus 6?

  2. Marcel Laser sagt:

    Wenn man den Zyklus da oben hochrechnet, sollte das Nexus 6 noch bis circa November dieses Jahres durchhalten und somit auch das Android N Update aus diesem Jahr erhalten. Angaben sind allerdings ohne Gewähr 😛

Schreibe einen Kommentar

Teilen