Mi. 30. September 2015 um 14:08

Nexus 5X und Nexus 6P deutlich teurer in Europa

von Marcel Laser4 Kommentare

Zum Verkaufsstart kann man die neuen Nexus 5X und Nexus 6P Modelle von Google zwar nicht kaufen, dafür sind schon einmal die Preise für beide Smartphones in Deutschland und Österreich an Land gespült worden. Und diese werden wohl nicht für Begeisterung sorgen, denn die Geräte werden deutlich teurer als in den USA.

Google macht alles teurer: Nexus 6P ab 650 Euro und Nexus 5X ab 480 Euro

Besonders hart getroffen hat es das Nexus 6P in Deutschland, denn dieses wird mit der deutlicheren Preiserhöhung angegeben. So kostet die Basis-Version mit 32 GB internem Speicher rund 650 Euro für Deutschland, das 64 GB Modell kommt mit 700 Euro UVP und die grösste Konfiguration mit 128 GB Speicher wird mit satten 800 Euro angegeben. Zum Vergleich: Das Nexus 6P kostet in der kleinsten Version in den USA 500 US-Dollar, steigert sich mit grösserem Speicher auf 550 US-Dollar und kostet zum Schluss mit 128 GB rund 650 US-Dollar.

 

Auch das Nexus 5X bekommt einen deftigen Preisaufschlag: In Deutschland soll die 16 GB Version mit 480 Euro zu Buche schlagen. Offiziell sind diese Preise allerdings noch nicht, da sowohl Google als auch LG noch nichts dazu bekannt gegeben haben. Die 32 GB Version des Nexus 5X könnte nach jetzigem Kenntnisstand bei circa 550 Euro liegen. Fest steht das allerdings noch nicht.

 

Wie das Ganze dann bei uns in der Schweiz aussehen soll, ist ebenfalls unklar. Sowohl der Verkaufsbeginn der Geräte als auch die Preisgestaltung sind hier nicht bekannt. Wir gehen allerdings stark davon aus, das Google ähnlich wie auch Apple die Preise für die Schweiz ähnlich anziehen wird.

 

 

Quelle: Google Event

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Nexus 5X und Nexus 6P deutlich teurer in Europa”

  1. Killer07 sagt:

    Google geht also denselben Weg wie Apple mit den 6S Modellen.

  2. abrendec sagt:

    Kann es sein, dass im US Store der Preis netto ausgewiesen wird, in D jedoch Brutto inkl. MWSt? Das würde einen Teil der Differenz ausmachen…

  3. poisonspider sagt:

    Egal, ob Netto oder Brutto, mit diesen Preisen hat Google keine Chance in Europa. Es gibt für beide Geräte günstigere oder bessere Alternativen. Google hat also nichts gelernt aus dem Flop Nexus 6. Ein Mittelklassegerät wie das Nexus 5X ist, muss unter 400 CHF/€ angeboten werden und ein Topklassegerät darf sicher keine Heizung als Prozessor installiert haben.

  4. nitro sagt:

    aber dieses Mal unterstützt die US Version alle LTE Bänder, auch für Europa. (Soweit ich mich nicht täusche)..
    Dann kann man sich ja auch problemlos eins in der USA kaufen und den Stecker vom Ladekabel auswechseln

Schreibe einen Kommentar

Teilen