Do. 11. September 2014 um 15:48

Neue Screenshots von Windows 9 Threshold

von Marc Hoffmann6 Kommentare

Eine offizielle Präsentation und hoffentlich auch eine Preview von Windows 9 Threshold rückt immer näher. Einige Microsoft-Partner haben nun allem Anschein nach bereits eine sogenannte Technical Preview bekommen, welche die Build-Nummer 9834 trägt und ein Kontakt bei Microsoft hat direkt eine ganze Reihe von Screenshots erstellt und diese an die Kollegen von Computerbase übermittelt. Dabei bestätigen die Screenshots viele der bisherigen Gerüchte.

Screenshots zeigen neue Features von Windows 9

Zum ersten Mal ist auf bestätigten Bildern das neue Startmenü zu sehen, welches die klassische Ansicht der zuletzt verwendeten und aller verfügbarer Apps und Anwendungen zeigt, die mit einem Bereich kombiniert wird, in dem die Live Tiles angezeigt werden, wie man sie bisher im Vollbild-Startbildschirm kennt. Auch die Umsetzung von Modern UI-Apps in einer Fensteransicht ist nun erstmals zu sehen und zeigt auch, wie mit einem kleinen Menü-Button oben links die Charme-Funktionen in die App Fenster integriert wurden.

 

Ein zentrales Notification System, wie es bei Windows Phone 8.1 Einzug hielt und bereits auf allen Tablet-Systemen, sowie Mac OS von Apple Standard ist, scheint mit Windows 9 ebenfalls sein Debut zu feiern. Die Umsetzung von virtuellen Desktops wird ebenfalls illustriert.

 

Ebenfalls ein interessanter Fakt ist, dass das hier gezeigte 64 Bit-Testsystem auf einem PC mit gerade einmal 1 GB Arbeitsspeicher ausgeführt wird, dafür aber auf einem recht neuen Intel Core i5 Prozessor läuft. Denkbar ist, dass Microsoft noch weiter an der Verringerung des Ressourcenverbrauches schraubt und Windows 9 auch auf schwachen PCs mit wenig RAM nutzbar bleiben soll. Bisher war für ein 64 Bit-System eine Arbeitsspeichergrösse von 2 GB die Mindestanforderung.

 

Auch beim Design hat sich schon einiges getan und allem Anschein nach sollen die plastisch wirkenden Symbole für Ordner und Systemprogramme nun verschwinden und dem flachen Modern-UI Stil folgen. An den Symbolen für den Explorer, Desktop und die Heimnetzgruppe ist dies bereits gut zu erkennen, doch die meisten anderen Symbole sind noch im „alten“ Stil von Windows 8 gehalten. Dies wird sich im laufe der Zeit sicher noch ändern.
 

Quelle: Computerbase

Das könnte Sie auch interessieren

6 Antworten zu “Neue Screenshots von Windows 9 Threshold”

  1. eden-beden sagt:

    Cool, das sieht doch sehr gut aus 🙂 Mir gefällt es 🙂

  2. yellowscorpion sagt:

    Mir auch 🙂 und es gibt wieder neue/überarbeitete Symbole zu entdecken und das Startmenü 🙂 und und und, freu mich schon auf die Preview

  3. Yves Jeanrenaud sagt:

    ich hoffe, das bleibt optional. Auf meinen Touch-Monitoren mag ich das Modern-UI Startmenü

  4. fumo sagt:

    Screenshot 15, Appliste im Startmenu:
    Documents (english)
    Finanzen (deutsch)
    Food&Drinks (e)
    Games (e)
    Gesundheit&Fitness (d)

    Finde dass ein bisschen komisch. Wenn diese Version schon die Übersetzung in verschiedenen Sprachen beinhaltet, dann sollten doch die meisten Apps auf Deutsch sein. Falls noch keine Lokalisierung eingebunden, dürfte es keine Deutsche Apps haben.

  5. Yves Jeanrenaud sagt:

    das ist mir bei Tech Previews von MS auch schon vor gekommen, dass die Lokalisierung nicht fertig war. Ist durchaus plausibel.

  6. fumo sagt:

    Hmm könnte bei älteren Windows plausibel sein, als die Lokalisierung noch eine „ersetzende Übersetzung“ war. Aber spätestens ab Win7 ist sie ja nur noch durch umbennante shortcuts vorhanden. Dass heisst wir sehen z.Bspl. das Wort „Dokumenten“ aber der Ordner heisst systemintern immer noch documents. Die Oben gennanten Apps beinhalten jedoch die Lokalisierung in sich. Wenn ich beim WP die Sprache auf Englisch stelle heisst die „Finanzen“ App von alleine „Finances“, ohne dass ich sie neu installieren muss. Ergo sollten (jetzt nur mal auf die bing apps bezogen) alle entweder auf Deutsch oder auf Englisch sein, so eine Mischung dürfte es nicht geben.

Schreibe einen Kommentar

Teilen