Mi. 29. Juli 2015 um 20:57

Neue Lumia 950-Modelle erst im Oktober, Lumia 850 auf IFA?

von Barbara Walter-Jeanrenaud4 Kommentare

Eigentlich war man davon ausgegangen, dass die Highend-Geräte Lumia 950 und Lumia 950 XL von Microsoft im September im Rahmen der IFA 2015 in Berlin vorgestellt werden würden. Dem ist nun scheinbar nicht so, denn neue Meldungen lassen verlauten, dass Microsoft die Geräte, die unter den Codenamen Talkman und Cityman laufen, erst im Oktober der Weltöffentlichkeit präsentieren wird.

Lumia 950 und Lumia 950 XL als neue Flaggschiffe

Die beiden von der Windows Phone-Fangemeinde heiss ersehnten neuen Microsoft-Flaggschiffe werden mit Highend-Spezifikationen und allerhand Neuerungen aufwarten, allen voran werden sie natürlich mit der neuesten Microsoft-Betriebssystemversion Windows 10 for Phones kommen. Das kleinere Gerät wird unter dem Codenamen Cityman gehandelt und wird mit einem 5.2 Zoll grossen Screen kommen. Die Auflösung des Displays wird 1920 x 1080 Pixel betragen. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 808 zum Einsatz, der von 3 GB RAM unterstützt wird. Der Akku wird mit 3’000 mAh das Gerät mit Strom versorgen, als Kamera kommen eine mit 20 Megapixel hinten und eine mit 5 Megapixel vorn zum Einsatz.

 

Dieselben Kameras werden auch im grösseren Lumia 950 XL verbaut. Hier kommt allerdings ein stärkerer Prozessor, höchstwahrscheinlich ein Snapdragon 810, zum Einsatz. Der Akku wird das Gerät mit 3’300 mAh befeuern und das 5.7 Zoll grosse Quad-HD-Display versorgen. Die Bedienknöpfe werden wahrscheinlich als On-Screen-Buttons gelöst. Genauso wie beim kleineren Modell wird ein USB-Type-C-Anschluss verbaut werden. Der interne Speicher wird bei beiden Geräten 32 GB betragen und per Micro-SD-Karte erweitert werden können.

Name noch fraglich – und kommt ein Lumia 850?

Was noch nicht ganz klar ist, ist der Name der Geräte. Derzeit wird zwar davon ausgegangen, dass es ein Lumia 950 und ein Lumia 950 XL geben wird. Allerdings tauchen immer mal wieder andere Bezeichnungen für das Talkman und Cityman auf, so könnte der Name Lumia 940 bzw. Lumia 940 XL doch noch eine Rolle spielen. Wer weiss, vielleicht werden es aber auch zwei verschiedene Modelle sein? Neuerdings tauchte auch ein Lumia 850 auf der Bildfläche auf, welches eigentlich als verworfen galt. Nun hat Windows Blog Italia eben jenes Gerät wieder ausgegraben und man könnte davon ausgehen, dass nun doch ein Nachfolger des beliebten Lumia 830 in Berlin auf der IFA 2015 präsentiert wird. Das Lumia 850 soll mit einem Snapdragon 410 ausgestattet werden, dessen vier Kerne mit jeweils 1.4 GHz takten. 1 GB RAM und 16 GB interner Speicher, welcher erweiterbar sein soll, treffen auf einen 2’650 mAh starken Akku. Hinten soll eine 10 Megapixel Pure View-Kamera verbaut sein, an der Front eine 5 Megapixel-Kamera für Selfies und Videotelefonie.

Lumia 850
Dies könnte der Prototyp des Lumia 850 von Microsoft sein.

Wir sind jedenfalls sehr gespannt, was im September von Microsoft vorgestellt wird und wann die Lumia 950-Modelle den Markt betreten werden. Auf der IFA 2015 in Berlin werden wir auf jeden Fall für euch vor Ort sein und euch auf dem Laufenden halten.

 

 

Quelle: Windows Blog Italia (italienisch) via Android-Central (englisch) via Phonearena (englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Neue Lumia 950-Modelle erst im Oktober, Lumia 850 auf IFA?”

  1. taron sagt:

    Super! Genau das richtige, wartet noch ab bis das neue IPhone am Markt ist und die Leute ihr Geld dafür ausgeben.

  2. Tempest2k sagt:

    Also, Ich verstehe es auch nicht. Sie beiden Top Geräte sollten spätestens im Oktober verfügbar sein. Nichts anderes macht Sinn. Gebt mal Gas Microsoft. Bitte! Sonst seid Nicht verwundert wenn Euch Apple und Android die. Show stiehlt. Ich persönlich warte ja auch… Aber wenn ihr auch nur Einen einzigen neuen User begeistern wollt, dann müsst ihr vor und nicht nach allen anderen veröffentlichen. Und Bitte… Bitte nicht den Snapdragon 810. Oder ist der gerade so günstig? Ich sehe schon daß der Snapdragon besser performt als der heisse 810er. Und dann wirds peinlich. Warum nicht den 820 einbauen? Wenn schon top, dann auf ganzer Linie Bitte.

  3. Googlook sagt:

    Na wenn W10 für Phones erst frühstens im Oktober fertig sein sollte, war es eigentlich klar dass nicht im September präsentiert wird. Wäre der grösste Fehler. Nach der Präsentation soll das Gerät innert Kürze lieferbar sein.
    Schade, sollte das 850 wieder nur ein Snapdragon 4xx bekommen.

    @Tempest2k: Mhmm… Vor den andern wird wohl definitiv nichts, da W10 noch nicht so weit ist. Also ist eine Vorstellung nach den andern mMn besser. Wenn sie vorher präsentieren, ist das Gerät längst vergessen bis es lieferbar ist… Vor allem wenn dazwischen noch das iPhone kommt…

  4. Alexander Spindler sagt:

    Der Release-Zeitpunkt sollte sich nicht zu weit verschieben. Ich denke Oktober ist durchaus realistisch. Generell wird man aber sagen müssen, dass MS besser jetzt bereits sowohl PC als auch mobile Endgeräte hätte beliefern sollen.

Schreibe einen Kommentar

Teilen