Fr. 19. September 2014 um 14:25

Neue Android L Version aktiviert Datenverschlüsselung automatisch

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Im Zuge der vielen Datenschutzskandale, bei denen durch Whistleblower Edward Snowden an die Öffentlichkeit gelangte, wie mehrere Regierungen die persönlichen Daten ihrer und ausländischer Bürgerinnen und Bürger sammeln und ausspionieren, rückte die Thematik, die eigenen Daten zu sichern, immer mehr in das Bewusstsein der Menschen. Wie Apple dies bereits mit iOS 8 einführte, will Google nun nachziehen und alle Smartphones, welche mit der nächsten Android Version ausgeliefert werden, die bisher nur unter dem Namen Android L bekannt ist, bereits ab Werk aktiv verschlüsseln.

Man soll sich keine Gedanken über Datensicherheit machen müssen

Bereits seit 2011 mit der Einführung von Android 4.0 steht Nutzerinnen und Nutzern offen, in den Optionen die Verschlüsselung des Telefonspeichers zu aktivieren, sodass ohne die Eingabe eines Passwortes niemand auf die persönlichen Daten zugreifen kann.

Da aber gerade unerfahrene Personen in den tiefen Einstellungen von Android oft unsicher sind, kommen nur sehr wenige auf die Idee, dies auch zu tun. Deshalb hat Google den Entschluss gefasst, neue Geräte, welche mit der nächsten Google Version Android L laufen, direkt ab Werk mit aktivierter Verschlüsselung auszuliefern. Da der nötige Schlüssel nur lokal auf dem Smartphone gespeichert ist und nicht mit anderen Diensten synchronisiert wird, kann niemand, auch keine Behörden oder andere Dienste, auf die gespeicherten Daten zugreifen.

 

Auch Apple hat diesen Schritt getan, denn mit dem aktuell ausrollenden iOS 8 Update werden auch hier neue Geräte direkt ab Werk verschlüsselt, um die Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

 

Problematisch wird es allerdings bei Smartphones, welche erst nachträglich auf Android L aktualisiert werden. Vor allem aufgrund der Verzögerungen für Updates auf neue Android Versionen, welche seit Jahren zu einer starken Fragmentierung führen, kann es mehrere Monate dauern, bis auch bereits auf dem Markt befindliche Smartphones dieses Sicherheitsfeature aktiviert bekommen. Zudem ist auch noch nicht sicher, ob die Verschlüsselung  auch nach einem Update automatisch aktiviert wird oder ob dies nur für neue Geräte gilt.

 

Quelle: Washington Post

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen