Mi. 24. Februar 2016 um 10:53

MWC 2016: Xiaomi Mi 5 offiziell vorgestellt – Highend-Modell im Keramik-Mantel

von Marcel Laser0 Kommentare

Für den chinesischen Hersteller Xiaomi ist es eine Premiere nun auf dem MWC 2016 in Barcelona ein Smartphone zu präsentieren und wenn man sich die Daten des Xiaomi Mi 5 so ansieht, dann ist ihnen durchaus ein erfolgreicher Start zu attestieren. Das Xiaomi Mi 5 kommt in drei unterschiedlichen Versionen mit leichten Unterschieden in Hardware, Preis und den verwendeten Materialien.

Xiaomi Mi 5 Exclusive: Snapdragon 820, 4 GB RAM, 128 GB und Keramikrückseite

Das Display ist bei allen drei Probanden gleich, es ist 5.15 Zoll gross und löst in 1080p auf. Angetrieben werden alle Modelle ebenfalls von einem Snapdragon 820, welcher allerdings unterschiedlich getaktet ist. Die Standardversion greift auf 3 GB RAM zurück und 1.8 GHz Takt. Der interne Speicher misst 32 GB. Gucken wir nun auf die High-Edition des Xiaomi Mi 5, dann taktet der Snapdragon 820 bereits mit 2.1 GHz, besitzt aber ebenfalls noch 3 GB RAM. Der interne Speicher wird hier auf satte 64 GB erhöht. Übrigens: Bei beiden Geräten kommt das neuartige Gorilla Glass 4.0 zum Einsatz, welches sowohl den Rücken, als auch die Front der Smartphones schützt. Der Rahmen selbst besteht aus Aluminium. Alle drei Xiaomi Mi 5 Modelle sind mit einer 16 MP Kamera im Rücken mit OIS ausgestattet und der Sensor ist ein IMX 280 von Sony. In der Front sind es immerhin noch 4 MP für Selfies und Videotelefonie.

 

Schauen wir uns nun das Exclusive Modell der Reihe an, dann wird es Hardware-Technich enorm stark. Der Snapdragon 820 taktet auch hier mit 2.1 GHz, bekommt allerdings schon 4 GB RAM zur Seite gestellt. Ein Highlight ist durchaus der mit 128 GB Grösse verbaute interne Speicher. Natürlich sind alle drei Modelle auch per microSD aufrüstbar. Als edle Dreingabe bekommt man zudem beim Exclusive-Modell eine Rückseite aus hartem Keramik spendiert. Alle drei Modelle werden zudem mit Android 6.0 ausgeliefert.

 

Ebenfalls überraschend ist der Preis: Für die Standardedition werden rund 310 US-Dollar fällig, während für das Upgrade auf das High-Modell circa 355 US-Dollar geplant sind. Das Spitzenmodell mit 128 GB Speicher und Keramikrückseite soll um die 415 US-Dollar kosten. Die Preise sind aus der chinesischen Währung umgerechnet worden und es kommen immerhin noch Importkosten drauf, da Xiaomi, trotz aller Hoffnungen, wieder keinen Start ausserhalb Asiens verkündet hat. Schade, denn das Xiaomi Mi 5 hat mit dieser Ausstattung und den Preisen, das Zeug zum absoluten „Flaggshipkiller“.

 

 

Quelle: Xiaomi @MWC2016

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen