Mo. 22. Februar 2016 um 10:24

MWC 2016: Sony stellt Xperia X Smartphones offiziell vor

von Marcel Laser14 Kommentare

Dafür, dass Sony seine Mobile-Sparte eigentlich mehr oder weniger entschlacken wollte, hat man zumindest heute auf dem MWC 2016 in Barcelona neue Geräte vorgestellt, die sich neben den Xperia Z5 Geräten als Mittelklasse-Devices im Sortiment der Japaner_innen einsortieren lassen. Allerdings werden uns mit dem Xperia XA und dem Xperia X erst einmal nur zwei Geräte in Europa erreichen, denn das Xperia X Performance soll laut Pressemitteilung erstmal nicht zu ins in die DACH-Region kommen.

Xperia XA und Xperia X als gehobene Mittelklasse hinter Xperia Z5

Fangen wir daher erst einmal mit den Smartphones an, welche uns hier auch erreichen werden. Das Xperia X hat einen 5 Zoll Bildschirm, welcher selbstredend auf der Triluminos-Technologie von Sony basiert und in 1920 x 1080 Pixel auflöst. Als Antrieb kommt ein Snapdragon 650 Prozessor zum Einsatz und wird von 3 GB RAM unterstützt. Zum Speichern stehen euch gute 32 GB zur Verfügung, welche sogar per microSD-Karte erweitert werden können. Als Highlight gilt die hochwertige Kamerakombination, die in der Front mit 13 MP und selbst auf der Rückseite mit satten 23 MP aufwarten kann. Hochwertige Selfies und wirklich tolle Bilder aus der Hauptkamera scheinen hier schon garantiert. Das Smartphone selber setzt auf einen Unibody aus Metall und scheint sehr edel und hochwertig verarbeitet zu sein. Der aus der Xperia Z5 Reihe bekannte Fingerabdruckscanner im Standby-Button rechts im Rahmen des Xperia X kommt ebenfalls wieder zum Einsatz.

 

Das Xperia XA ist die stark abgespeckte Version des Xperia X und in der Pressemitteilung von Sony wird erst einmal kein Wort über den Prozessor verraten. Eine kurze Nachfrage ergab das Modell MediaTek 6755, welcher deutlich langsamer als der im Xperia X verbaute Snpadragon 650 SoC sein sollte. 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher runden das Gesamtpaket an dieser Stelle ab. Die Kameras reduzieren sich ebenfalls auf 13 MP für den Rücken und 8 MP für die Front, welche aber weiterhin gute Fotos erstellen sollen. Der Akkumulator im Xperia XA misst zudem 2’700 mAh. Das Display kommt ebenfalls auf 5 Zoll Diagonale, enthält ebenfalls Sonys Triluminos-Technik und löst in 720p auf.

Preise und Verfügbarkeit – Kein Xperia X Performance für die DACH-Region

Das Xperia X ist das mit Abstand am besten ausgestattete Modell der beiden Smartphones, welche uns in der DACH-Region erreichen werden. Gegen Ende Mai soll das Xperia X in den Läden stehen und eine knackige UVP von 599 Euro aufweisen. Das Xperia XA hingegen wird mit 299 Euro UVP rund 300 Euro weniger kosten und ebenfalls Ende Mai verfügbar sein.

 

Das Xperia X Performance, welches, bis auf den Prozessor, eine nahezu identische Ausstattung zum Xperia X aufweist, wird allerdings nicht in der DACH-Region erscheinen. Zumindest ist laut Pressemitteilung erst einmal kein Start bei uns geplant. Performance steht übrigens wohl für den verwendeten Prozessor, denn das schnellste Modell der drei Smartphones kommt mit einem Snapdragon 820 Prozessor daher und ist damit derzeit wohl das absolute Topmodell der Japaner.

 

Ebenfalls interessant für viele Benutzer_innen dürfte der Umstand sein, dass das Xperia X Performance zudem nach dem IP68-Standard zertifiziert wurde und somit auch einen entsprechenden Wasser- und Staubschutz beinhaltet. Wie bereits erwähnt, ist ein Marktstart bei uns in der DACH-Region vorerst nicht geplant.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

14 Antworten zu “MWC 2016: Sony stellt Xperia X Smartphones offiziell vor”

  1. skycamefalling sagt:

    Und wieder einmal könnte man aus dem verschenkten Platz über und unter dem Display ein weiteres Smartphone bauen.
    Wenn wenigstens die Bedientasten in dieser Leiste untergebracht wären…

  2. Maggus sagt:

    Dafür steht die Kamera nicht hinten raus… Irgendwo muss die Technik hin…

  3. SirRobin sagt:

    Irgendwie bleiben da doch noch Fragen offen. Wie geht es mit der Z Serie weiter, soll die X Serie diese jetzt beerben oder wird sie fortgeführt? IP68 Zertifizierung scheint kein Thema mehr zu sein, d.h. neue Geräte wirklich nicht mehr IP Zertifiziert? Auch auf den Webseiten nichts mehr davon zu finden. Ein Rückschritt?

  4. Rusty Nail sagt:

    Mittlerweile ziemlich uninteressant auch vom Design her.

  5. Marcel Laser sagt:

    Übrigens hab ich auf Nachfrage weitere Informationen zum Xperia X Performance bekommen und habe sie im untersten Bereich des Artikels hinzugefügt ^^

  6. sirozan sagt:

    „Der Akkumulator im Xperia XA“ ? Glaube kaum dass der was mit 2700mAh zu tun hat ;P

  7. stillexodus sagt:

    Laut verschiedenen Schweizer Medien (u.a. NZZ) wird das X Performance im Juli ab 749 CHF (UVP) in der Schweiz auf den Markt kommen…

  8. Maggus sagt:

    Woher kommen die Fragen SirRobin? Sony spricht klar von einer neuen Serienreihe. Das impliziert recht deutlich, dass es neben der M und Z Reihe jetzt auch eine X Reihe gibt, deren Focus auf Kamera und co liegt…

  9. skycamefalling sagt:

    ²sirozan: Hast du denn andere Infos? Ich hab auch von 2700mAh des Akkus gelesen.

  10. skycamefalling sagt:

    Das X Performance klingt zwar nicht so schlecht, empfinde ich nach Z3 und Z5 allerdings dennoch als Rückschritt. Gerade mit den Compact-Modellen war Sony gut aufgestellt weil sie etwas boten, was andere Hersteller nicht haben. IP-Zertifizierung und gute Akkulaufzeit waren dabei sehr willkommen.

    Und jetzt? Die Compact-Reihe wird eingestampft und durch einen Abklatsch im Z3-Design ersetzt. Wasserdichtigkeit ist nicht mehr im Fokus, Qi-Laden laut Specs noch immer nicht implementiert, die Akkugröße nur durchschnittlich…und dass Sony endlich mal eine brauchbare Kameraperformance abliefert bezweifle ich stark.

    Alles in allem dürfte die Xperia X-Reihe ziemlich belanglos werden und dafür wird sie deutlich zu teuer.

  11. stillexodus sagt:

    @Maggus:
    Laut Sony DACH (Facebook) wird es kein Z6 geben, somit löst die X-Reihe wohl tatsächlich die Z-Reihe ab.

  12. sirozan sagt:

    @skycamefalling Eben, du sagst es: der Akku, nicht der Akkumulator. Is ein Tippfehler 😉

  13. skycamefalling sagt:

    Achso, das meintest du. Akku ist die Kurzform von Akkumulator, man sagt zwar „Akku“ aber Akkumulator ist schon richtig.

Schreibe einen Kommentar

Teilen