Mo. 02. März 2015 um 11:35

MWC 2015: Jolla stellt Sailfish OS 2.0 vor

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Mit Sailfish OS hat das junge Startup Unternehmen Jolla eine durchaus interessante und offene Alternative zu den bestehenden Betriebssystemen auf dem Markt geschaffen und im letzten Jahr, mit dem Jolla Phone, sein erstes Smartphone auf den Markt gebracht, was allerdings nur einen Erfolg unter wirklich technikverrückten Geeks feiern konnte. Nun will das Unternehmen mit der neuesten Version seines Betriebssystems neu durchstarten und hat dafür auch schon ambitionierte Pläne geschmiedet. 

 

Lizensierung für Hardware Partner

Während die bisherigen Versionen des Sailfish OS nur auf dem Jolla Phone ausgeliefert wurden und als Custom Rom auf wenigen ausgewählten Smartphones der grossen Konkurrenz verfügbar waren, will Jolla mit Sailfish OS 2.0 die grösseren Hardware Unternehmen dazu bringen, das System zu lizensieren und eigene Geräte damit auszustatten. Dazu wurde das Betriebssystem in vielen Bereichen stark überarbeitet und bietet nun diverse Anpassungsmöglichkeiten für Partner an, damit diese eigene Dienste in die Software integrieren können. Zudem wurde die Kompatibilität zu verschiedensten Hardware Plattformen ermöglicht und auch die x86 Architektur der neuen Intel Atom x3 Prozessoren wird unterstützt. Zusammen mit der vollständigen Skalierbarkeit vom Smartphone bis hin zum Tablet kann Sailfish OS 2.0 damit sehr umfangreich eingesetzt werden. 

 

 

Neben den vielen Updates unter der Haube wurde auch das Interface noch einmal überarbeitet. So wurde zum einen das Design der Oberfläche angepasst und soll jetzt eine klarere Optik bekommen. Auch das Multitasking wurde weiter optimiert und Jolla selbst beschreibt es als:

Bestes Multitasking Erlebnis am Markt, sowohl für Tablets, als auch für Smartphones.

Auch im Bereich Personalisierung und Datenschutz soll sich einiges getan haben, sodass die Anpassungsmöglichkeiten hier deutlich umfangreicher ausfallen als bisher. Zudem wurde die Kompatibilität mit Android Apps weiter verbessert und soll eine gesteigerte Performance und eine grössere Menge an verwendbaren Apps erlauben. Zudem wurde noch an den Benachrichtigungen geschraubt, welche nun übersichtlicher sind und mehr Inhalte anzeigen können. Einfachere Swipe-Gesten erlauben verbesserten Zugriff auf Hauptfunktionen des Smartphones. Auf dem Mobile World Congress stellt Jolla sein eigenes Tablet aus, auf welchem die neue Version des Betriebssystems ebenfalls getestet werden kann. 

 

Das Jolla Tablet bietet übrigens ein 7.85 Zoll grosses IPS Display mit einer Auflösung von 2048 x 1536 und wird von einem Intel Atom Quadcore Prozessor angetrieben. Dabei dürfte es sich um den bereits genannten Intel Atom X3 handeln. Zudem gibt es das Tablet entweder mit 32 oder mit 64 GB Speicherkapazität und es verfügt ausserdem über 2 GB RAM. In dem 8.3 mm dünnen Gehäuse mit nur 384 g Gewicht ist noch ein 4’450 mAh starker Akku verbaut. 

 

Quelle: Pocketpc.ch @ MWC 2015 und Jolla Pressemeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen