Di. 03. März 2015 um 12:38

MWC 2015: Google wird Mobilfunk- und Bezahldienstanbieter

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Die Pressekonferenz von Google gestern war aufschlussreich: Sundar Pichai gab nicht nur bekannt, dass mit Android Pay bald ein eigener Google-Bezahldienst starten wird, sondern auch, dass es konkrete Pläne zum Einstieg in den Mobilfunkanbietermarkt gibt.

 

Android Pay

Die Überlegung ist simpel: Warum noch viele verschiedene Kredit- und Bankkarten herumtragen, wenn man schon sein Smartphone mit sich herumschleppt? Apple Pay gab letzten September den Startschuss, Samsung ist seit kurzem dabei und nun möchte auch Google in den Markt einsteigen. Bezahlen mit dem Android-Smartphone – müssen wir uns das so vorstellen: „Einen Latte Macchiato bitte!“ „Das macht dann ein HTC One M8 bitte!“? Nein, natürlich nicht. Google wird den Softwareentwicklungsfirmen die Möglichkeit geben, Apps zum Bezahlen zu programmieren. Android Pay liefert demnach das Grundgerüst zur Authentifizierung und Kommunikation mit den Banken und Händlern, welches dann von den jeweiligen Developern genutzt werden kann, um spezifische Apps zu schreiben. Es ist also kein Front-Facing Bezahlsystem wie diejenigen von Samsung und Apple, sondern bietet vielmehr das API-Framework.

Google Wallet ist allerdings noch nicht tot, es wird vielmehr die Basis des Android Pay Systems bieten. Funktionieren soll das Ganze mit der NFC-Technologie und ausserdem Sicherheitsmassnahmen wie Fingerabdruckscanner oder in Zukunft eventuell Irisscanner, wie bei Fujitsu und ZTE gesehen, unterstützen.

 

Google als Mobilfunkanbieter

Google steigt demnächst auch in den Mobilfunkanbietermarkt ein. Sundar Pichai betonte allerdings, dass man nicht in erbitterte Konkurrenz zu den bestehenden Anbietern stehen wolle, sondern zum Beispiel die eigenen Nexus-Geräte mit SIM-Karten verkaufen wolle, um vor allem günstige Internet-Datentarife zu ermöglichen. Mit welchen Anbietern als Partner dies geschehen soll, werde erst in den nächsten Monaten bekannt gegeben, wir rechnen damit im Mai zum Google I/O Event. Man werde zudem nicht auf Flatrates und Inklusivpakete setzen, sondern vielmehr günstige Tarife mit genauer Abrechnung planen.

Genaueres wurde noch nicht bekannt gegeben, wir sind gespannt, was im Endeffekt dabei herauskommt. Ein wenig Konkurrenz auf dem Mobilfunkmarkt kann nicht schaden und wer, wenn nicht Google, weiss mehr über das Nutzungsverhalten seiner Kundschaft Bescheid und kann das bieten, was gewünscht wird? Eben.

Quelle: PocketPC.ch@MWC 2015 via Androidcentral (Englisch) und Chip

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen