Di. 12. Mai 2015 um 6:54

Motorola Moto X 3rd Gen mit 16 MP Kamera und Snapdragon 808

von Marcel Laser2 Kommentare

Dabei sind vor einigen Woche schon diverse Spekulationen über die Hardware aufgetaucht, welche bisher sogar als zutreffend gelten sollen. Neben einigen Details, wie Prozessor und Display, ist nun auch die Kamera geleakt. Dabei könnten viele Eigenschaften auch im äusseren Bereich vom Google Nexus 6 übernommen werden. Unwahrscheinlich ist das definitiv nicht, denn so wird das neuste Google Flaggschiff bisher ebenfalls von Motorola hergestellt.

 

Moto X 3rd Gen mit16 MP Kamera und ein Snapdragon 808 Prozessor?

Ob sich das Design des Moto X 3rd Gen am Google Device orientiert sei mal dahingestellt, denn im Inneren wird es einige Veränderungen geben. So soll das neue Motorola Smartphone mit einem Snapdragon 808 ausgestattet werden und satte 4 GB RAM besitzen. Der interne Massenspeicher soll entweder 32 oder 64 GB messen, während die Kamera mit 16 MP ausgestattet wird und einen optischen Bildstabilisator (OIS) besitzen soll. Ein QHD AMOLED mit 2560 x 1440 Pixel ist ebenfalls an Bord, welches rund 5.2 Zoll in der Diagonale messen soll. 3’280 mAh im Akku sollen das Angebot abrunden und natürlich ist wieder ein nahezu unverändertes Android in Version 5.1.1 vorinstalliert.

 

Termine wie Verfügbarkeit oder ein definitiver Preis sind noch nicht geleakt worden. Realistisch wäre eine Vorstellung zur IFA 2015 in Berlin, wo wir bereits das Moto X 2nd Gen in Empfang nehmen durften. Wir rechnen also in erste Linie mit einer Vorstellung auf der internationalen Funkausstellung. Welche Spezifikationen wir dann vorgesetzt bekommen werden, erfahren wir wohl spätestens erst dann offiziell.

New Moto X Wood
Das Moto X (2nd Gen) bekommt bald einen Nachfolger. Ob auch der Moto-Maker wieder eine Rolle spielen wird?

 

 

Quelle: STJS Gadgets Portal (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Motorola Moto X 3rd Gen mit 16 MP Kamera und Snapdragon 808”

  1. Ahab sagt:

    Wird wohl bestimmt wieder kein Billigheimer. Leider 🙂

  2. Bunsenbrenner sagt:

    Ich find das auch irgendwie schade. Das erste Moto X war echt ein sehr sehr tolles Smartphone mit guter Hardware zu einem günstigen Preis. Das Moto X 2 zeigte schon ganz andere Ambitionen und ich wurde da schon skeptischer 🙁 Mittlerweile wollen die echt hoch hinaus, aber vielleicht wird der Preis ja nicht ganz so arg angezogen, wie beim Moto X der zweiten Generation.

Schreibe einen Kommentar

Teilen