Mo. 27. Oktober 2014 um 12:08

Mobile Gaming: Republique nun auch im Play Store erhältlich

von Marcel Laser0 Kommentare

Ein Fan von Splinter Cell und auf der Suche nach einem ebenbürtigen Spiel für die Android Plattform? Die Suche hat nun wohl ein Ende: République ist nun auch auf Android Systemen verfügbar und imponiert mit exzellentem Gameplay, toller Grafik und einer dichten Atmosphäre. Der Titel ist nun schon längere Zeit für Spieler von iPhone und iPad verfügbar, bietet eine herausragende Grafik und vor allem auch viele Spielelemente auf Konsolenlevel. République ist zudem von grossen Spielemagazinen mit zig Awards ausgezeichnet worden.

„Du erhältst einen Anruf von Hope, einer geheimnisvollen Frau, die in einem totalitären Unterdrückungsstaat gefangengehalten wird. Indem du dich in das allgegenwärtige Überwachungssystem hackst und es übernimmst, führst du Hope fünf aufregende Episoden lang durch ein Netz aus Gefahren und Verrat. Wartet am Ende die Freiheit?“ – App Store Beschreibung

Ihr steuert also eine Frau durch einen Komplex, der aussieht, wie eine Anlage für Experimente und könnte auch der TV-Serie Akte-X entsprungen sein. Republique setzt dabei auch einige Mindestanforderungen voraus: In eurem Smartphone sollte daher mindestens eine Adreno 300, SGX544, oder eine Tegra 3 GPU verbaut sein. Ein DualCore mit 1 GHz und 1 GB Speicherplatz sollten ebenfalls im System stecken.

 

Das grafische Level der iOS Version wird zwar noch nicht erreicht, ist allerdings sehr nah dran und das Gameplay wurde detailgetreu übertragen. Das Spiel erscheint in Episoden, welche nach und nach erscheinen und zusätzlich per inApp-Kauf hinzugefügt werden müssen. Der Grundpreis beträgt 2.36 Euro und ist damit deutlich billiger als der iOS-Ableger (4.49 Euro). Im Google Play Store der Schweiz kostet das Spiel 2.85 SFr. und die iOS-Version 5.00 SFr.

 

iOS Download: Republique für iPhone und iPad

Android Download: Republique für Android Smartphone

 

Quelle: Google Play Store

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen