Do. 20. November 2014 um 20:33

Mobile Gaming: Need for Speed No Limits für Android und iOS angekündigt

von Marcel Laser2 Kommentare

Der Trailer ist in erster Linie zwar nicht wirklich aussagekräftig, aber man sieht immerhin eine Kleinigkeit vom Spiel. Zudem fällt auf, dass ein grosser Fahrer des Rennsports Pate für das neue Need for Speed: No Limits stand: Ken Block ist im Trailer zu sehen, wie er auf einem iPhone 6 Modell das neue Rennspiel ausprobiert. Viele Details findet man wie erwähnt allerdings noch nicht, doch wird im eigenen Firmenblog von EA bereits angegeben, dass sich wieder alles um Verfolgungsjagden drehen wird. Natürlich mit viel Polizei-Action!

 

Verantwortlich für das Spiel ist Firemonkeys, welche vor allem durch ihre Real Racing Reihe an Berühmtheit erlangten und mit Real Racing 3 das wohl derzeit beliebteste Rennspiel der grossen Plattformen für Smartphones stellen. Welche Art der Monetarisierung hier allerdings seine Anwendung findet, ist bisher nicht bekannt, doch kann man von einem Gratis-Download ausgehen, welcher eine Menge inApp-Käufe beinhalten könnte. Schliesslich reden wir hier von EA als Publisher und Firemonkeys als Entwickler… Leider traurig aber wahr. Hoffen wir daher erst einmal auf das Beste.

 

Als Release gibt Firemonkey Executive Producer Robert Huebner bisher nur „in Kürze“ an, in welchem Zeitrahmen sich die Aussage bewegt, bleibt unklar. Während Android und iOS zeitgleich bedient werden, wird Windows Phone leider erst einmal aussen vor gelassen. Wir hoffen aber auch hier auf einen späteren Release des Spiels. Ob das Spiel Apples neue Hardware ausreizen wird und auf die Metal Schnittstelle setzt, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Need for Speed No Limits
Need for Speed: No Limits kommt für iOS und Android.

 

Quelle: EA Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Mobile Gaming: Need for Speed No Limits für Android und iOS angekündigt”

  1. Clawhammer sagt:

    Ich kann diese mobile games nicht mehr sehen. Vollgestopft mit Mikrotransaktionen bis zum geht nicht mehr und Pay2Win.

  2. Schnatterente sagt:

    geht mir genauso.

Schreibe einen Kommentar

Teilen