Mi. 04. Februar 2015 um 11:18

Mobile Gaming: Fahrenheit und Radiation Island für iOS erschienen

von Marcel Laser1 Kommentare

Playstation 2 und XBox Spielerinnen und Spieler werden den erfolgreichen Klassiker Fahrenheit noch kennen. Das damals etwas ungewöhnliche Spielkonzept gepaart mit nahtlosen Videosequenzen machten das Spiel atmosphärisch dicht, beklemmend und hielt Gamer mit einer gut inszenierten Story bei der Stange. Fahrenheit wurde für Steam, Mac OS X, iPhone und iPad neu aufgelegt.

 

Das mittlerweile seit 2005 stark angestaubte Fahrenheit: Indigo Prohecy wurde mit neuen Texturen und nativen Auflösungen der unterstützten Geräte überarbeitet. Zudem wurde die Steuerung natürlich grundlegend an die Tochscreen-Bedienung angepasst. Der Titel wiegt nach der Installation rund 2 GB auf eurem Flashspeicher, zieht allerdings nach dem ersten Start für die deutsche Sprachausgabe noch einmal ein paar weitere GB nach. Fahrenheit wiegt am Ende auf eurem System fast ganze 6 GB (!). Der Preis beträgt im Apple App Store für Mac und iOS in beiden Fällen 9.99 Euro bzw. 10 SFr.

 

 

Das vor einigen Tagen erschienene Radiation Island ist keine Remastered Version eines bestehenden Klassikers, sondern eine Neuentwicklung und kann sich durchaus sehen lassen. Das Spiel ist ein sogenanntes Open World Game und erinnert ein wenig an eine Mischung aus Half Life, Far Cry und STALKER. Nach einem Experiment landet ihr auf einer Insel in einem Parallel-Universum und versucht fortan zu überleben um von der Insel weg zu kommen. Dabei kommen euch allerhand unterschiedliche Kreaturen vor den Lauf eurer Waffen, doch geht sparsam mit der Munition um.

 

Das Spiel wurde extra für Apples A8 Prozessor entwickelt und für die Metal Schnittstelle optimiert. Entsprechend gut sieht Radiation Island aus und unterstützt AirPlay damit ihr es über ein Apple TV direkt auf dem grossen Fernseher spielen könnt. Zudem wird die MFi API unterstützt, was ein schnörkelloses Spielen über einen zertifizierten Controller ermöglicht. Zwar werden auch ältere Geräte unterstützt, doch gibt es dann teils starke grafische Abstriche. iOS 7 wird für die Metal Schnittstelle allerdings als Mindestvoraussetzung angegeben. 

 

Radiation Island ist deutlich günstiger als Fahrenheit und kommt mit 2.99 Euro (3 CHF) aus. Der Download wiegt ca. 764 MB, was installiert bis zu 1 GB auf eurem Flashspeicher einnehmen könnte.

 

Radiation Island
Entwickler: Atypical Games
Preis: 2,99 €

 

Quelle: Apple App Store

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Mobile Gaming: Fahrenheit und Radiation Island für iOS erschienen”

  1. terraoutlaw sagt:

    War Fahrenheit nicht auch ein Grusel-PC Spiel ?

Schreibe einen Kommentar

Teilen