Do. 05. Februar 2015 um 17:01

Microsoft veröffentlicht Office Touch Previews

von Marc Hoffmann1 Kommentare

In einem Blogbeitrag hat das Office Team von Microsoft gestern Abend angekündigt, dass die Preview Apps für Office Touch ab Sofort im Windows 10 Store zur Verfügung stehen. Allerdings sind diese noch nicht über die Suche auffindbar, sondern nur durch einen direkten Link zu erreichen.

 

Installieren kann man die Office Touch Preview Apps, wenn man Mitglied beim Windows Insider Program ist und die Technical Preview von Windows 10 benutzt. Zur Verfügung stehen die Apps für Word, Excel und Powerpoint. Outlook Touch scheint dagegen noch nicht so weit zu sein, es öffentlich zur präsentieren. 

 

Wir haben die drei Apps direkt einmal geladen und auf den ersten Blick gleichen diese exakt den Office Touch Preview Apps für Android Tablets und iOS. Während der Preview Phase sind die Apps noch im vollen gegebenen Umfang nutzbar, auch wenn dieser lediglich grundlegende Formatierungen und Funktionen bietet. Für einen vollen Funktionsumfang sind also weiterhin die Desktop-Versionen notwendig. Doch auch, wenn es nicht möglich ist, Dokumente im gleichen Umfang zu erstellen, wie mit der Desktop-Version, verstehen die Apps zumindest alle Formatierungen der Dokumente, sodass es beim Anzeigen und Präsentieren keine Einschränkungen geben dürfte.

 

Mit fast 80 MB für Excel und Powerpoint und satten 90 MB für die Word App wird aber auch Office Touch nicht gerade ein Leichtgewicht. Genau wie in den Desktop-Versionen hat man eine saubere Integration des eigenen OneDrive Cloud-Speichers, kann aber Dokumente auch vom lokalen Datenträger öffnen und auch speichern. Die Speicherung der Dokumente funktioniert dabei im Hintergrund vollkommen automatisch und in Echtzeit, sodass man ohne Unterbrechung zwischen zwei Geräten wechseln kann, um weiterzuarbeiten. Auch das gemeinsame Editieren von Dokumenten ist bereits integriert. 

 

Während der Preview werden alle angedachten Funktionen für die Office Touch Apps zur Verfügung stehen. Zum finalen Release werden diese allerdings beschnitten werden und nur mit grundlegenden Bearbeitungsfunktionen, sozusagen als bessere Office Reader, daherkommen. Für die volle Funktionalität wird dann ein Office 365-Abonnement notwendig sein, welches auch die Desktop-Programme beinhaltet. 

 

Word Preview im Windows Store

Powerpoint Preview im Windows Store

Excel Preview im Windows Store

 

Quelle: Microsoft Office Blog (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Microsoft veröffentlicht Office Touch Previews”

  1. patgerber sagt:

    Es geht in die richtige Richtung… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Teilen