Mi. 01. Juni 2016 um 15:55

Microsoft verkauft 1’500 Patente an Xiaomi

von Marcel Laser2 Kommentare

Ob das nun der erhoffte Schub für eine Expansion in den Westen ist? Xiaomi hat anscheinend ein riesiges Patent-Paket von Microsoft gekauft, die alle im Bereich Mobilfunk angesiedelt sind. Es ist nicht die erste „Verbrüderung“ beider Unternehmen und Microsoft weiss um diesen starken Partner im Mobilfunkgeschäft.

Microsofts Patent-Paket könnte Expansion nach Westen wahrscheinlicher machen

Das Paket umfasst rund 1’500 Patente, die Xiaomi sicherlich gut gebrauchen kann. Eine Expansion des Unternehmens wurde bisher ausserhalb Asiens immer wieder dementiert, doch soll der chinesische Gerätehersteller schon länger mit dem Westen liebäugeln. Einfach ist all das aber nicht, denn betritt den Boden ausserhalb Asiens und würde sich dort deutlich mehr zeigen, könnten Konkurrenzunternehmen relativ schnell die Patentkeule vor Gericht schwingen wollen. Xiaomi selbst hat aber nur ein vergleichsweise schwaches Portfolio an Patenten auf der eigenen Liste stehen, die kaum für eine Gegenwehr ausreichen würden. Mit dem nun von Microsoft geschnürten Paket aus 1’500 Patenten für Xiaomi, sollte genug Material für eine gut durchdachte Expansion vorhanden sein. Ob das Paket allerdings wirklich ein Grund für eine kommende Ausdehnung auch in westliche Gefilde sein wird, bleibt abzuwarten.

 

Neben dem Verkauf von Patenten geht die Partnerschaft aber mittlerweile auch deutlich tiefer. Beide Unternehmen verständigten sich zudem auf diverse Lizenzvereinbarungen auf beiden Seiten und so wie es aussieht hat Xiaomi zugesagt, Software wie Skype, OneDrive und Office von Microsoft auf seinen Geräten vorinstallieren zu lassen.

 

Generell ist das aber nicht die erste zuvorkommende freundschaftliche Aktion der beiden Unternehmen. In Zusammenarbeit mit Xiaomi entwickelt Microsoft diverse ROMs mit Windows 10 Mobile, die auf Smartphones des Herstellers aufgespielt und vollumfänglich genutzt werden können.

 

 

Quelle: WinFuture

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Microsoft verkauft 1’500 Patente an Xiaomi”

  1. erfouisdh sagt:

    oha! bleibt zu hoffen, dass wir bald die coolen Smartphones mit Windows 10 bei uns sehen. Praktisch nur noch Lumias ist echt langsam zu langweilig

  2. fray79 sagt:

    Vielleicht gibt es dann endlich eine offizielle Windows 10 Mobile App für das Xiaomi Mi Band. Das wäre ein Traum.

Schreibe einen Kommentar

Teilen