Mi. 18. Juni 2014 um 15:07

Microsoft übernimmt Nokia-Markennamen

von Barbara Walter-Jeanrenaud1 Kommentare

Kurz abgehakt: Es war schon in den Übernahmeverträgen geregelt, nun ist es Realität geworden. Microsoft hat ab sofort alle Rechte an den bekannten Produktnamen „Lumia“, „Asha“, „Clear Black“ und „Pure View“ von Nokia. Auch wenn der Nokia Schriftzug bald vielleicht nicht mehr auf den Geräten zu sehen sein wird, wird wohl noch dasselbe drinstecken wie zuvor.

 

Noch weiss man nicht, was Microsoft mit den Markennamen vorhat, ob etwa die „Asha“-Reihe weitergeführt und/oder auch in Zukunft die Pure View Technologie weiter benutzt und entwickelt wird. Auf jeden Fall haben all diese ehemaligen Nokia Produkte einen sehr guten Ruf und werden Microsoft alles andere als schaden. Interessant ist vor allem, in welche Richtung sich die Windows Phones unter Microsoft mit der aufgekauften finnischen Technologie entwickeln könnte und vielleicht auch wird.

 

Nokia Markennamen
Diese Nokia-Markennamen wechselten nun endgültig den Besitzer

 

Quelle: WPCentral (englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Microsoft übernimmt Nokia-Markennamen”

  1. Schnatterente sagt:

    sie könnten noch „ganz ehrlich“ nehmen. Denn damit fängt jede Microsoft Werbung an. 😉

Schreibe einen Kommentar

Teilen