Di. 12. Mai 2015 um 8:41

Microsoft Surface Pro 4: Gerüchte um Hardware und ein möglicher Termin

von Marcel Laser6 Kommentare

Was wäre die Welt ohne Spekulationen, vor allem wenn es um so heisse Ware wie dem Surface Pro 4 geht? Auch hier gibt es neue Details, welche mal mehr, mal weniger zutreffen könnten. Darunter sind nun neue Informationen über das mögliche Display, die neuste Intel Core Generation und ein möglicher Veröffentlichungszeitraum aufgetaucht. Einige dieser Informationen scheinen allerdings mehr oder weniger miteinander zu kollidieren.

Intel Core Skylake, bis zu 1 Terrabyte SSD und 14 Zoll Display

Das Herz, welches im Surface Pro 4 schlagen soll, verspricht einen ordentlichen Leistungsschub. Man spricht schon von einem absoluten Highend-Tablet mit satter Leistung und viel Speicher. So taucht in den Spekulationen immer wieder der neuste Intel Core Prozessor der Skylake-Generation auf, welcher im August vorgestellt wird. Der neue Intel SoC soll die Leistung deutlich erhöhen und mit diversen neuen Speicheroptimierungen die neue Generation zu ungeahnten Höchstleistungen antreiben, auch was die integrierte Grafikeinheit anbelangt.

 

Die andere Hälfte betrifft den verwendeten internen Speicher, welcher mit bis zu 1 TB Speicherplatz angegeben wird. Dieses wird wahrscheinlich mit bis zu zwei SSDs erreicht. Auch der Arbeitsspeicher wird auf 16 GB anwachsen können, was zusätzliche Performance im Multitasking und speicherlastigen Aufgaben, wie beispielsweise aufwändige Bildbearbeitung, mit sich bringen würde.

 

Des Weiteren sind von zwei Display-Varianten die Rede: Zwar sollen beide Modelle mit 2160 x 1440 Pixel auflösen, doch ist die „kleinere“ Variante mit einem 12 Zoll und die Grösste mit einem 14 Zoll Panel ausgestattet. Ein grosses Tablet mit Stift, ordentlich Leistung und extrem viel Speicher könnten dem ein oder der anderen bereits das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Microsoft Surface Pro 4
Der Nachfolger des Surface Pro 3 soll mit Intel Skylake und extrem viel Speicher ausgestattet werden.

Veröffentlichung überschneidet sich mit Intels Skylake

Kommen wir nun zu einem möglichen Starttermin, den allerdings noch niemand wirklich spezifizieren kann. Die neuen Intel Core Skylake-Prozessoren sollen wie bereits erwähnt im August vorgestellt werden und die Auslieferung wenig später beginnen. Nun bleibt die Frage, ob Microsoft die neuen Prozessoren nach der Vorstellung noch rechtzeitig in seine Tablets bekommt, um diese gegebenenfalls noch einigermassen zeitig im so wichtigen Weihnachtsgeschäft zu platzieren. Die Massenproduktion steht hier also vor einer riesigen Aufgabe.

 

Zudem wird auch die Frage nach dem Preis laut: Ein Surface Pro 4 Tablet mit 16 GB RAM und 1 TB SSD Speicher und einer wahnsinnig schnellen Skylake-Plattform mit 14 Zoll Display, liest sich alles andere als günstig und wird die Preise wohl noch einmal deutlich höher ansetzen. Allerdings würde dann auch die Differenz zwischen Surface 3 und den kommenden Pro-Modellen grösser werden, welche bisher in der laufenden Kritik als zu niedrig gilt. Davon einmal abgesehen würde auch der Preis der Surface Pro 3 Modelle sinken, was den ein oder anderen wieder vom kleineren Surface 3 abbringen könnte. Wir sind gespannt, wie sich hier die Kräfte- und Preisverhältnisse, nach der Veröffentlichung, entwickeln werden.

 

 

Quelle: Winfuture

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

6 Antworten zu “Microsoft Surface Pro 4: Gerüchte um Hardware und ein möglicher Termin”

  1. HannesB sagt:

    Bitte einen vernünftigen Preis und nicht so überteuert wie das derzeitige Surface/Surface Pro 3, dann kauf ich mir eins. 🙂

  2. Googlook sagt:

    Ich finde der Preis für das Surface (Pro) selbst eigentlich attraktiv. Eher das Zubehör dürfte etwas günstiger sein, resp. in höherer Qualität vorliegen. Die Tastatur sollte noch deutlich verbessert werden.

    iPad Air 2 64 GB: 659.-
    iPad Air 2 128 GB: 769.-
    Surface 3 64 GB: 579.-
    Surface 3 128 GB: 699.-
    Surface Pro 3 64 GB: 749.-
    Surface Pro 3 128 GB: 849.-

    Dazu gibt es beim Surface spürbar mehr Rabatt bei den Händler, vor allem im Bundle mit Tastatur etc. Überteuert würde ich das Gerät ganz bestimmt nicht beschreiben. Anstatt den Preis zu senken dürfte lieber die Qualität nach Oben angepasst werden.

  3. Tempest2k sagt:

    Ich habe mir das pro 3 gegönnt und bin absolut zufrieden.v zu teuer? Wenn man daran denkt was da am Technik in ein Tablet gequetscht wurde, dann habe ich keinen Cent zuviel gezahlt.

  4. mylumia sagt:

    Diese Meinung teile ich. Ich hab auch das Pro 3 und bin rundum super zufrieden. Bereuen tue ich keinen einzigen Cent!

  5. emiforlin sagt:

    mann kann ein Surface (Pro) auch nicht mit einem Ipad vergleichen. Auch nicht mit einem Android Tablet. das Surface (Pro)ist eine Arbeits Maschine. Ein Tablet Kann nur apps auführen. Das Surface (Pro)ist aber ein vollwertiger Laptop ersatz…zumindest die Hardware. Bei der Bedienung kann man jetzt streiten. Also da ist nichts überteuert.

    Microsoft Surface Pro 3, 128GB SSD (12“, Intel Core i5-4300U inkl Tasatur: 1000Sfr

    Ich besitze ein Surface pro und ein sony z3 Tablet compact und ich kann euch sagen ein tablet ist super für unterwegs zum filme schauen ein bischen im internet surfen usw. aber wenn ihr was arbeiten müsst unterwegs…programieren, office, etwas wofür man proffesionelle software braucht dann kann man das nicht mit einander vergleichen.

    Und ich besitze auch einen Laptop mit I7 und das Surface Pro i5 kann da sehr gut mithalten was die Leitung betrift.

  6. HannesB sagt:

    Man kann aber das Surface 3 Pro schon mit den Ultrabooks von z.B. HP (Spectre x360), Lenovo (Yoga 2, 3) usw. vergleichen, welche man komplett „umklappen“ und als Tablett verwenden kann und diese sind bei identer Ausstattung einfach deutlich günstiger + Tastatur ist natürlich auch dabei, welche besser ist als das Type-Cover.

    Das Surface 3 ist ein schönes Gerät (hab selbst schon darauf gearbeitet und es beim Entwickeln verwendet), ist mir derzeit aber einfach zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Teilen