Mo. 19. Mai 2014 um 14:58

Microsoft Surface 3: Erste technische Daten und Preise tauchen auf

von Christian Fritsch7 Kommentare

Morgen wird Microsoft seine neue Surface Modelle zeigen. Es sollen zwei neue Geräte vorgestellt werden. Das Surface Mini, eine 7 Zoll Variante des Surface und die nächste Generation des Surface mit dem Namen Surface 3. Wer möchte kann das Event via Livestream morgen verfolgen. Sobald die Produkte offizielle Vorgestellt wurden, könnt Ihr natürlich alles darüber hier lesen. 

WPCentral hat nun exklusiv die ersten Technischen Daten und die dazu passenden Preise erhalten: Das Surface 3 soll wie auch seine Vorgänger in verschiedenen Varianten bzw. Preiskategorien erhältlich sein.

  • Intel i3-Prozessor, 4 GB RAM, 64 GB interner Speicher – 799 US-Dollar
  • Intel i5-Prozessor, 4 GB RAM, 128 GB interner Speicher – 999 US-Dollar
  • Intel i5-Prozessor, 8 GB RAM, 256 GB interner Speicher – 1299 US-Dollar
  • Intel i7-Prozessor, 8 GB RAM, 256 GB interner Speicher – 1549 US-Dollar
  • Intel i7-Prozessor, 8 GB RAM, 512 GB interner Speicher – 1949 US-Dollar

Neben diesen Spezifikation steht ausserdem ein grösserer Bildschirm im Raum. Aktuell ist die Rede von einem 12 Zoll-Tablet. Ob das wirklich Praktisch ist, lassen wir mal dahin gestellt. Aber durch diese Grösse wird es immer mehr zu einem Notebook. Neben dem neuen Surface 3 soll es auch neue Cover geben. Dies wäre eine logische Konsequenz zur 12 Zoll-Variante. Die neuen Cover soll es in den Farben Schwarz, Purple, Cyan und Rot geben. Microsoft möchte wohl die rote Variante exklusiv in seinen Microsoft-Stores verkaufen.Das kennen wir bereits von den Product Red von Apple.

Was sagt ihr zu diesen technischen Ausstattungen? Werdet ihr euch ein Surface 3 oder ein Surface Mini kaufen? Diskutiert in unserem Forum zum Surface 3 bzw. zum Surface Mini!


Quellen: Mobiflip Stadt-Bremerhaven WPCentral (English)

Das könnte Sie auch interessieren

7 Antworten zu “Microsoft Surface 3: Erste technische Daten und Preise tauchen auf”

  1. Googlook sagt:

    Die Preise sind mMn völlig überrissen. Besonders der Unterschied zwischen den jeweiligen Varianten…

  2. livom sagt:

    …zumal auch der Support gerade im Businessumfeld im Vergleich zu anderen Herstellern unterirdisch ist…
    Aber schauen wir mal was morgen präsentiert wird… ich bin gespannt auf das Mini.

  3. the_black_dragon sagt:

    Mini ist mir zu klein, Surface Pro zu teuer, zu schwer und zu sehr PC…

    Tablet muss für mich wie handy sein. Einrichten, benutzen, fertig… Ich will nicht auf Virenscanner vertrauen, ich will keine Programmleichen aufräumen müssen am tablet, ich will keine Treiber laden müssen…

    Als Tablet kommt für mich nur ein ARM-Basiertes in Frage wie mein Surface RT. Kann alles damit machen was ich brauche, ist für mich voll Bürotauglich und hab die Sicherheit dass ich mir nur schwer was einfangen kann und habe keinen Datenmüll da die Apps abgeschottet bin. Wenn sie einen SUrface 2 nachfolger mit besserer Hardware und vlt 2K Screen vorstellen dann bin ich dabei 😉

  4. willi92 sagt:

    Ist mir auch zu teuer. Bei der Konfiguration 800€? Klar, ist nen Tablet und mit nem PC nur schwer vergleichbar. Aber unterm Strich zählt was der Kunde will. Das ist mir einfach zu teuer.

  5. Googlook sagt:

    Über den Preis der kleinsten Variante lässt sich sicher streiten. Ich finde den sogar fair und gerechtfertigt.

    Aber 200 USD für 64 GB zusätzlichem Speicher?

  6. medic@work sagt:

    ?
    Da wird auch der Sprung vom i3 zum i5 gemacht… 😉

  7. willi92 sagt:

    Ja jetzt wo ich die Dinger mal gesehen habe finde ich das schon nicht mehr ganz so schlimm. Also 9mm ist schon echt krass.

Schreibe einen Kommentar

Teilen