Mo. 07. April 2014 um 10:43

Microsoft stellt Windows in the Car vor – Konkurrenz zu Apple CarPlay kommt

von Niclas Heike1 Kommentare

Microsoft hat in der Vergangenheit schon an zahlreichen Infotainment-Systemen für Autos gearbeitet. Dabei haben Ford, Kia, BMW, Nissan und Fiat Microsofts Windows verwendet, um sich eine eigene Benutzeroberfläche für das Auto zu schaffen. Nun möchte Microsoft das eigene Kachel-Design in die Autos bringen und hat daher im Rahmen der BUILD-Entwicklerkonferenz sein eigenes System für Autos vorgestellt. Es orientiert sich an den Möglichkeiten von Apples CarPlay, ein Nachahmen liegt dabei jedoch nicht vor.

Microsoft testet „Windows in the Car“ in echten Autos

Microsoft entwickelte in den letzten Wochen ein Konzept, welches aktuell bereits an echten Autos getestet wird. Die Idee liegt darin, Windows-Geräte mit dem „Windows-Auto“ interagieren zu lassen. So soll mit dem Auto das Smartphone gesteuert werden können und mit dem Smartphone das Auto. Die Technik in den Autos setzt dabei ebenso wie auf den mobilen Geräten auf einen Touch-Screen, auf dem mit einfachen Berührungen Befehle ausgeführt werden können.

 

Das Gerät soll mit dem Auto über Mirrorlink verbunden werden. Dabei handelt es sich um ein System, welches noch relativ neu für die Automobil-Branche ist. So arbeiten Volkswagen, Honda, Toyota und Citroen aktuell an der Unterstützung des Systems. Interessant für Entwickler dürfte der angestrebte App-Marketplace werden. Extra für das Auto sollen verschiedene Apps entwickelt werden und über einen einheitlichen Marktplatz vertrieben werden.

Genauer Entwicklungsstand noch unbekannt

Wie weit die Entwicklung des Infotainment-Systems von Microsoft wirklich fortgeschritten ist, kann aktuell nicht gesagt werden. Wie an der Demo von „Windows in the Car“ deutlich wurde, ist das System in jedem Fall noch nicht bereit, ausgeliefert zu werden. Interessant dürfte sein, welche Auto-Hersteller näheres Interesse an dem System haben werden. Bisher sind über Partnerschaften keine Informationen laut geworden.

 

Quelle: The Verge (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Microsoft stellt Windows in the Car vor – Konkurrenz zu Apple CarPlay kommt”

  1. Spooky1 sagt:

    Hört sich interessant an mit dem App-Marketplace für das Auto.
    Das Ganze sieht auch, Dank der Kachel-Oberfläche, sehr hübsch aus.

    Ich hoffe, dass man das System auch mit einem iPhone/Android Smartphone bedienen können wird.

Schreibe einen Kommentar

Teilen