Mi. 23. Juli 2014 um 22:42

Microsoft Q3 2014: 5.8 Millionen Lumias seit Nokia-Übernahme verkauft

von Barbara Walter-Jeanrenaud2 Kommentare

Kurz notiert: Nachdem Apple auch schon seine Geschäftszahlen vortrug, fassen wir euch auch noch die von Mitbewerber Microsoft zusammen. Die hier zusammengefassten Zahlen gelten für den Zeitraum ab der kompletten Übernahme der Nokia Mobilfunksparte durch Microsoft und faktisch nicht das komplette Quartal.

 

Der Umsatz der ehemaligen Nokia-Mobilfunksparte, die das Unternehmen im vergangenen Jahr aufkaufte, betrug 1.99 Milliarden US-Dollar. Der Gesamtumsatz Microsofts lag bei 23.38 Milliarden US-Dollar, wobei der Netto-Gewinn bei 4.16 Milliarden US-Dollar lag.

 

Interessant ist vor allem, dass 5.8 Millionen Lumia-Geräte und 30.3 Millionen nicht-Lumia-Phones, also z. B. Geräte der Reihen Asha und Nokia X, konnten im dritten Quartal 2014 unter die Leute gebracht werden konnten. Das ist ein recht guter Start für Microsoft, aber sicher noch ausbaufähig. Die genauen Verkaufszahlen für Microsofts eigenes grösstes mobiles Gerät, das Microsoft Surface, bleiben nach wie vor unter Verschluss. Ob man jemals Aufschluss darüber bekommt, wie gut sich das Windows Tablet wirklich verkauft, ist und bleibt unklar.

Alle Zahlen der verschiedenen Microsoft Sparten könnt ihr nachlesen in Microsofts Pressemitteilung(englisch).

 

Quellen: Microsoft (englisch) via WPCentral (englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Microsoft Q3 2014: 5.8 Millionen Lumias seit Nokia-Übernahme verkauft”

  1. Mobbi sagt:

    Woher kommen Mitte Juli schon Zahlen für das 3. Quartal, das doch bis Ende September geht?!

  2. Setter sagt:

    Geschäftsquartale können anders terminiert sein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gesch%C3%A4ftsjahr

Schreibe einen Kommentar

Teilen