Di. 03. November 2015 um 20:51

Microsoft nimmt bald Windows 7 und Windows 8 vom Markt

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Der Erfolg von Windows 10 reicht Microsoft anscheinend noch nicht und somit wird nun noch mehr Druck gemacht, die alten Betriebssystemversionen Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 vom Markt zu verdrängen. Deshalb hat das Unternehmen nun seine Übersicht über die Betriebssystem-Supportzyklen aktualisiert und vermerkt den 31. Oktober 2016 als Stichtag, für den Verkauf von Hardware, mit einem der genannten Windows Versionen, als vorinstalliertes System. Ab dem 1. November nächsten Jahres dürfen Hardwarehersteller also keine PCs, Notebooks und Tablets mehr verkaufen, auf denen eine ältere Windows-Version installiert ist.

Microsoft will nur noch Windows 10 Geräte sehen

Mit dieser Änderung soll die Verteilung von Windows 10 weiter vorangetrieben werden. Nachdem das Unternehmen mit Windows 8 viel Kritik einstecken musste, liess man es den Geräteherstellern noch lange Zeit offen, weiterhin Windows 7 Lizenzen zu verkaufen, da sich viele Kunden_innen weigerten, auf Windows 8 umzusteigen. Mit Windows 10 sollten diese Probleme kaum auftreten und somit will das Unternehmen die alten Versionen endgültig begraben. Dies dürfte auch in den nächsten Monaten Auswirkungen haben, da PC-Hersteller schon früh anfangen werden, komplett auf Windows 10 umzustellen, um zur Deadline keine Geräte mehr in den Lagern zu haben, die nicht verkauft werden dürfen. Windows 8 und Windows 7 dürfte also in den kommenden Monaten, recht schnell aus den Händlerregalen verschwinden.

 

 

 

Quelle: ZDNet (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen