Di. 08. Juli 2014 um 11:46

Microsoft Lumia: 3D-Touch Smartphones im Herbst?

von Marcel Laser28 Kommentare

Die 3D-Touch Technik wurde von Microsoft zusammen mit der Handy-Sparte von Nokia geschluckt und könnte nun im Herbst in zwei kommenden Flaggschiffen integriert werden. Die Lumia Modelle könnten dann mit einer Wischgeste oder Zeichnungen in der Luft kurz vor dem Display bedient werden. Es wäre damit, neben den bereits exzellenten Kameras, ein weiteres technisches Alleinstellungsmerkmal der Serie.

 

Laut dem Szenekenner-Magazin Neowin soll das 5.2 Zoll grosse Exemplar der beiden 3D-Touch Modelle das neue Flaggschiff von Microsoft werden, welches derzeit auch unter dem Codenamen McLaren gehandelt wird. 64 GB interner Speicher, ein schneller Qualcomm Prozessor der Highendklasse und ein 1080p Display sollen ebenfalls zur Ausstattung gehören. Bisher wurde auch immer wieder ein qHD Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel ins Gespräch gebracht, allerdings beteuert Neowin aus eigenen Quellen sichere Informationen zu haben, dass es zum Release sicher bei 1080p bleiben soll. Die Kamera knipst Fotos mit 20 MP.

 

Das zweite Modell soll voraussichtlich das Lumia 1520 als Phablet beerben und könnte daher mit einem  6 Zoll Display erscheinen. Man geht derweil davon aus, dass das von evLeaks bekannte Lumia 1525 mit einem besseren Prozessor ausgestattet wird und die 3D-Touch-Technologie beinhalten soll. Damit wäre es also der besagte zweite Kandidat für die Vorstellung im Herbst. Das Smartphone soll noch dieses Jahr seinen Weg in die USA zu den Providern AT&T, Verizon und T-Mobile finden.

 

Quelle: Neowin (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

28 Antworten zu “Microsoft Lumia: 3D-Touch Smartphones im Herbst?”

  1. Kevin Fuchs sagt:

    64gb speicher kann ich kaum glauben – wieso sollten sie denn auf einmal alles richtig machen? davor bringt man phones mit 16gb ohne sd slot raus etc…
    lieber mal abwarten und nicht zu früh freuen.
    der release kann sich auch noch ewig nach hinten ziehen – hat man ja bei dem L930 gesehen (;

  2. fumo sagt:

    Es gibt auch Lumias mit 32gb und welche mit sd slot. Davon abgesehen dass der Speicher sich auch auf den Preis auswirkt und die Lumias günstig bleiben wollen. Weiss also nicht was MS und Nokia in der Hinsicht bis jetzt falsch gemacht haben.

  3. Kevin Fuchs sagt:

    Ich hab mir zwar das L930 z.b. gekauft – aber billig ist was anderes 😛
    Und welches Top-Gerät ausser dem überdimensionalen L1520 hatte bis jetzt denn entweder >32gb speicher? (sprich 64gb intern oder sd slot)

    Ich sags ja nur es gibt immer etwas das fehlt – entweder kein sd slot, kein auswechselbarer akku, zu kleiner interner speicher, kein glance, zu groß für top device, etc. bis jetzt gabs aus meienr sicht kein „perfektes device“

  4. Setter sagt:

    Die Bedienung kommt mir eher wie Kinect vor. Also ein 3D-Display mit Kinect Steuerung.

  5. fumo sagt:

    Achtung: billig ist nicht gleich günstig! Und günstig ist das 930 allemal im vergleich zur Konkurenz, während ein Teil der Konkurenz mit ihren Plastik Dinger billig jedoch nicht günstig ist.
    Gibt es denn ein perfektes Android Natel oder ist der iPhone makellos? Braucht’s denn bei 32gb intern noch einen sd slot? Kenne bis jetzt niemand der einen 64gb iPhone hat und mehr als die hälfte belegt hat. Und wie eben erwähnt wirkt es sich stark auf den Preis aus, schau mal die Unterschiede zwischen den verschieden grossen iPhones an.
    Kein glance ist kein Nachteil, ist ein netter feature aber bei weitem nicht unverzichtbar. Einzig das mit dem Akku könnte ich zustimmen, aber –> Wegwerf Gesellschaft und auch da machen es andere nur bedingt besser.

  6. Kevin Fuchs sagt:

    Nunja ich hatte bei meinem Ativ S die internen 16gb voll und ne 64gb karte auch so gut wie voll (an die 50gb druf) – also finde ich 32gb eigentlich schon zu wenig aber das werd ich wohl verkraften können – muss ich eben öfters mal via usb auf den pc kopieren (onedrive bringt mir nix, da ich erstens nicht so viel freivolumen habe und zweitens aufm land oft schlechtes netz hab – dls ist übrigens auch sehr lahm).

    Und ja die verarbeitung der lumias ist bestimmt nicht billig – dennoch sind die geräte nicht günstig.
    schau dir doch mal das oneplus one an? 64gb usw. usw. usw. und das für 300€? fast nur der halbe preis eines lumia 930.
    und laut diversen tests ist dei qualität auch nicht „billig“.
    Ob einem hier das OS gefällt ist nebensächlich – mir gefällt android auch nicht darum greif ich eben zum lumia und muss die dinge, die nicht perfekt sind in kauf nehmen (;.

    PS: apfel kommt mir gar nicht in die tüte, da zahlt man das doppelte und bekommt sogar noch weniger display dazu 😛

  7. Ney sagt:

    [quote] Achtung: billig ist nicht gleich günstig! Und günstig ist das 930 allemal im vergleich zur Konkurenz, während ein Teil der Konkurenz mit ihren Plastik Dinger billig jedoch nicht günstig ist.[/quote]

    wo ist das denn bitte günstig im vergleich zur konkurrenz?

    Lumia 930:515-550 € Amazon Preis
    S5: 450-530 € Amazon Preis
    HTC ONE M8 – 500-580€ Amazon Preis
    Sony Z2: 490-560 € Amazon Preis
    LG G3 500-600€ Amazon Preis…..

    ergo nimmt sich nicht viel zur Android Konkurrenz
    beim Apfel sinds dann für die 16gb variante auch „nur“ 50-100 € mehr… und dafür hat man nen verdammt gutes Ökosystem – und das sag ich auch wenn ich apple so absolut nicht mag

  8. Ney sagt:

    okay das mit dem quote klappt scheinbar nicht so ganz. nur das argument das 930 sei „allemal“ günstiger als die Konkurrenz stimmt so überhaupt nicht.
    Die Preise waren schon damals sehr an die Preise von Androids angepasst, nur der Preisverfall ist bei wp geräten größer (gewesen)
    Und ja – irgendwas fehlt immer. da kann ich Herrn Fuchs absolut zustimmen.
    So muss ich noch ne ganze weile auf meinen Ativ S nachfolger warten

  9. fumo sagt:

    Amazon Preise? Komm bitte mit der unverbindliche Preisempfehlung, alles andere ist freie Marktwirtschaft.

  10. TheOutsider sagt:

    @fumo.
    Son schwachfug! UVP’s interessiert sich kein Mensch für und sind auch reine Wunschvorstellung der Hersteller – nicht mehr nicht weniger. Die Amazon- Preise sind dagegen garnicht mal so abwegig da es sich dabei um reelle Straßenpreise handelt.

  11. fumo sagt:

    Schwachfug? Die Strassenpreise sind für jedes Gerät so unterschiedlich dass man sie nicht als Vergleich nutzen kann. Während die UVP vom Hersteller definiert wird und man somit sagen kann: „Firma A verlangt so viel, Firma B dagegen so.“.
    Als Strassenpreis könnte man einen iPhone 5s 64gb für weniger Geld bekommen als das 930, deswegen kann man nicht damit vergleichen.

  12. Ney sagt:

    theoutsider hat recht – die uvp ist völlig egal – das was man tatsächlich bezahlen muss ist das entscheidene – und da ist es fakt dass das 930 eben NICHT (soviel) günstiger ist.

  13. Ney sagt:

    selbst wenn nen iphone ne uvp von 800 hat. es wäre bescheuert zu sagen nur weil das lumia 930 ne uvp von – kp – 600€ hat ist es viel günstiger – sofern sich die tatsächlichen preise kaum unterscheiden.

  14. fumo sagt:

    Also erstens mal zum klarstellen dass ihr beleidigend werdet indem ihr meine Meinung als Schwachfug bezeichnet und mich auch noch bescheuert nennt!
    Zweitens. Nein! Die Händler können nach eigenem Ermessen die Preise definieren und somit auch gewisse Geräte bei denen die UVP höher ist als bei anderen günstiger ansetzen. Das heisst man kann mit den freien Marktpreise KEIN representativen Vergleich anstellen. Also gilt die UVP. Das Gegenteil zu behaupten bedeutet keine Ahnung von Wirtschaftsstatistiken zu haben und ist somit um einiges bescheuerter!

  15. Tempest2k sagt:

    Beleidigend muss man wirklich nicht werden. Allerdings muss ich Dir auch widersprechen Fumo. Du hast natürlich nicht ganz unrecht, aber nicht aus der Sicht des Konsumenten. Da zählt nur der Preis, den ich bezahle. Die UVP ist mir da vollkommen egal und nehme ich gar nicht ernst/wahr. Der Strassenpreis ist das was verglichen wird.

  16. Ney sagt:

    ich habe dich nicht als bescheuert bezeichnet fumo. ich habe lediglich gesagt, dass es bescheuert wäre, zu sagen das lumia ist günstiger nur weil zwar der uvp niedriger ist, der tatsächliche preis aber nicht.
    desweiteren wollte ich dich auch nicht beleidigen also peace 😉

  17. Ney sagt:

    und ich bleibe dabei – der UVP preis ist total unintressant da es nur eine „unverbindliche preisempfehlung und NICHT der tatsächliche momentane marktwert ist. Natürlich wird nur das verglichen, was der Konsument auch tatsächlich bezahlt – alles andere wäre (nochmal für dich:) MEINER MEINUNG NACH totaler unsinn.

  18. fumo sagt:

    Der tatsächliche momentane Marktwert variiert jedoch zwischen denn verschiedenen Läden und ist somit unvergleichbar.
    Aber ok, wenn das so ist. dann ist mein 1520 das günstigste überhaupt. Hab nur 300.- dafür bezahlt, unbenutzt und Original verpackt. klingt das für euch wirklich nach einer logischen Schlussfolgerung?

  19. Ney sagt:

    wenn dein 1520 kein einzelstück war und der händler mehrere für den preis im angebot hat – ja durchaus

  20. fumo sagt:

    Aha plötzlich hat es doch Bedingungen damit es representativ wird? 😉
    Genau das meinte ich, es muss die gleiche Ausgangslage sein damit der Vergleich Sinn ergibt und die besteht nur mit der UVP.

  21. Ney sagt:

    sorry – ich will mich nicht mit dir streiten, auch wenn ich der meinung bin, du laberst stuss. natürlich besteht die bedingung, dass es kein privat händler ist, der nur 1-2 schnell los werden will. sollte eigentlich klar sein.
    sobald es für alle für die gleichen bedingungen/preise vorhanden ist – ist es representativ – deswegen nehme ich gerne amazon preise.
    Ich bleibe dabei. die UVP sagt absolut 0 über den tatsächlichen preis aus.
    Man kann doch nicht ernstens klaren verstandes sein und sagen ein handy wäre viel günstiger nur weil der uvp preis günstiger ist – wenn sich der reale preis unterscheidet? also sorry das entbehrt jeder Logik

  22. Ney sagt:

    wie dem auch sei – ich bin raus hier, zumal wir total vom eigentlichen thema abkommen.

  23. Ney sagt:

    meinte natürlich „wenn sich der reale preis NICHT unterscheidet.“

  24. fumo sagt:

    Wenn aber im Mediamarkt Natel A teurer ist als Natel B und im Interdiscount Natel B so teure wie A im MM und A so teuer wie dort B, ist dein Vergleich einfach obsolet. Ein Vergleich benötigt gemeinsame Nenner um brauchbar zu sein und das ist nur mit der UVP möglich, oder mit den Preisen die die Händler beim Hersteller bezahlen und auch die richten sich am UVP.

  25. Ney sagt:

    Du verstehst es nicht – in deinem beispiel müssten die preise schon generell recht nach aneinander liegen – also ist dein vergleich obsolet, da es sowas wie einen durchschnitt gibt.
    Der uvp sagt absolut 0 aus über den realen marktwert – nur der ist intressant.

  26. Ney sagt:

    *nah aneinander* aber wie gesagt, bin raus nu ^^ macht keinen sinn mit dir zu diskutieren.

  27. Static sagt:

    Also ich sehe das genauso wie fumo; um Geräte objektiv nach Preisen vergleichen zu können muss man eine relativ sichere Basis wählen. Dies ist nun der UVP! Wenn man Marktpreise vergleichen will hat man viel zu viele sich schnell ändernde Variablen (z.b. Angebote eines einzelnen Händlers) Diese kann man natürlich dann nicht allgemeingeltend für den Preis eines Gerätes auslegen.
    Wie bezieht ihr das Einführungsdatum in Bezug auf den Preisfall mit ein? Was ist mit dem „Vom-Laster-gefallen-Dealer“ um die Ecke, vielleicht nehmen wir diesen Preis zum Vergleich hinzu?

    Das 930 ist mit einem UVP von 579€ zur Markeinführung nunmal günstiger als Hardware-Ähnliche HighEnd Geräte anderer Hersteller.

    Und wenn es unbedingt HändlerPreise sein sollen:
    930 (32GB)(UVP 579€) – 499€ @ Noovi (Nokia Shop)
    S5 (16GB) (UVP 699€) ~ 535€ (Amazon direkt)
    HTC One M8 (16GB)(UVP 679€) ~ 540€ @(Amazon direkt)
    Sony Z2 (16GB) (UVP 599€) ~ 513€ (Händler @ Amazon)
    LG G3 (32GB) 599€ (Amazon direkt) / (16GB) ~ 520€ (Händler @ Amazon)

  28. fumo sagt:

    Danke Static.

Schreibe einen Kommentar

Teilen