Mo. 07. Juli 2014 um 13:57

Microsoft: Keine Smartwatch sondern ein Fitnesstracker?

von Marcel Laser0 Kommentare

Der immer sehr gut unterrichtete Szene-Blog WinSuperSite berichtet unter Berufung auf interne Quellen, dass Microsofts „next big thing“ keine – wie bisher vermutet –  Smartwatch sein wird, sondern es sich eher in Richtung eines Fitnesstrackers wie Fitbit oder die neue Galaxy Fit von Samsung bewegen soll. Ein Display soll definitiv integriert werden, um diverse Notifications des Smartphones anzeigen lassen zu können. Hauptaufgabe wird aber die Unterstützung bei Auswertungen von Daten im Fitnessbereich sein.

 

Das klingt jetzt in erster Linie nicht besonders spannend, da eine Smartwatch für Windows Phone von Fans der Serie bereits heiss ersehnt wird. Allerdings will Microsoft etwas schaffen, was bisher viele Hersteller noch nicht ausreichend vorgeführt haben: Man will den Fitnesstracker mit allen aktuellen Geräten auf dem Markt kompatibel machen. Dabei soll das Betriebssystem keine Rolle spielen. Egal ob Windows Phone, Android oder iOS, der Tracker soll mit allen Systemen laufen und auch Nachrichten auf dem Display anzeigen können. Bleibt nur die Frage, welche Versionen der Betriebssysteme auf unseren Smartphones als Mindestvoraussetzung vorinstalliert sein muss.

 

Weitere Infos der Gerüchte besagen zudem, dass der Preis auf dem Niveau der Galaxy Fit von Samsung angesiedelt sein soll. Die Massenkompatibilität des Fitnesstrackers von Microsoft könnte somit ein echtes Kaufkriterium werden und somit der Konkurrenz erst einmal die Show stehlen. Wir sind gespannt, inwiefern die Gerüchte nun zur kommenden Vorstellung eintreffen werden.

 

Samsung Galaxy Gear Fit
Galaxy Gear Fit: Mit spezieller Software nur mit anderen Android-Geräten kompatibel.

 

Quelle: WinSuperSite (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen