Di. 16. Juni 2015 um 14:52

Microsoft HoloLens für Gaming auf der E3 gezeigt

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Bereits auf dem eigenen Windows 10 Event im Januar hat die Microsoft HoloLens AR-Brille für Begeisterung gesorgt. Im Gegensatz zu Produkten wie Oculus Rift, Sony Project Morpheus oder HTC Vive, ist die HoloLens aber keine Virtual Reality Brille, sondern eine Augmented Reality Datenbrille, deren Aufgabe es ist, virtuelle Objekte in der realen Welt darzustellen.

 

Microsoft hat dies bereits mehrfach beeindruckend demonstriert und vergleicht diese Technik gern mit echten Hologrammen, welche mitten in den Raum projiziert werden. Neben verschiedenen industriellen Aufgaben, wie dem Designen von Objekten, dem Einsatz in der Forschung oder das Einrichten eines virtuellen Büros, gibt es mit Videospielen und Medien auch einen Platz für den privaten Markt. Das hat Microsoft auf der gestrigen E3 Pressekonferenz mit einer Demonstration von Minecraft klar gezeigt. Dabei wurde auf der Bühne ein kleines Minecraft Spiel gestartet, welches dreidimensional auf einem Tisch erschien und regelrecht aus diesem heraus wuchs. Eine zweite Person auf der Bühne spielte das Spiel ganz klassisch an einem Monitor, während der Träger der HoloLens die Spielwelt in 3D aus allen Richtungen anschauen konnte. Auch das Zoomen, Schwenken, Setzen von Markierungen und Auslösen von Ereignissen wie Blitzeinschlägen konnte einfach per Sprachbefehl ausgeführt werden. Zudem hat der Träger der HoloLens die Möglichkeit, sprichwörtlich in die Spielwelt einzutauchen und in Gebäude oder Höhlen hinein zu schauen. Die Kolleginnen und Kollegen von Gamespot haben den entsprechenden Teil der Pressekonferenz in ein einzelnes Video gepackt, welches wir euch nicht vorenthalten möchten.

Quelle: Microsoft auf E3 2015 und Gamespot

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen