Fr. 26. Februar 2016 um 10:12

Microsoft gibt Tod von Project Astoria offiziell bekannt

von Marcel Laser5 Kommentare

Erst vor wenigen Tagen wurde eine Stimme laut, die besagte, dass Microsoft sein Project Astoria Vorhaben bereits völlig begraben hätte – was wohl mehr oder weniger ein offenes Geheimnis war – und irgendwann eine offizielle Ankündigung dazu kommen solle. Nun ist es also geschehen: Microsoft erklärt Project Astoria für beendet und will sich komplett auf Project Islandwood konzentrieren.

Project Astoria ist tot, lang lebe Project Islandwood

Sowohl Project Astoria, als auch Project Islandwood, wurden beide auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz BUILD 2015 vorgestellt, doch fand ersteres nun ein jähes und vor allem endlich auch offizielles Ende. Während bereits im November durchsickerte, dass bei Microsoft ein kompletter interner Stillstand über das Project Astoria verhängt wurde, so liefen die Entwicklungen beim Project Islandwood weiter. Project Astoria sollte Android Apps auf Windows 10 Mobile lauffähig machen und Project Islandwood ist die iOS-Variante des Vorhabens, an der weiter festgehalten wird.

„Wir haben eine menge Feedback darüber bekommen, dass zwei Entwickler Brücken für das portieren von Code von mobilen Betriebssystemen unnötig seien und dass die Wahl zwischen beiden verwirrend sein könnte. Wir haben uns das Feedback dazu genauer angeschaut und entschieden, dass wir uns auf die Windows-Bridge für iOS konzentrieren wollen und diese auch als einzige Option anbieten um mobilen Code auf Windows 10 Geräte zu bringen." – Microsoft, Kevin Gallo

Damit sollte Project Astoria auch offiziell Geschichte sein und der Fokus liegt nun auf der iOS-Version des Vorhabens. Microsoft selber hofft, dass die Entwickler, welcher bisher dem Project Astoria angetan waren sich nun auch auf das Project Islandwood konzentrieren werden bzw. sich dieses zumindest einmal ansehen würden. Nähere Informationen zum Thema werden wir mit Sicherheit auf der diesjährigen BUILD Conference 2016 am 30. März erfahren.

 

 

Quelle: Windows Blog (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

5 Antworten zu “Microsoft gibt Tod von Project Astoria offiziell bekannt”

  1. Matrixrevolution sagt:

    Macht Sinn.

  2. wolff sagt:

    gscheiter wärs windows phone/mobile/10 für tod zu erklären.
    der zombie hängt seit jahren nur mehr an lebenserhaltenden maschinen..

  3. Matrixrevolution sagt:

    @wolff Ich denke die machen schon ein bisschen Kohle mit Ihren Devices. Auch wenn man prozentual vielleicht bei 3 bis 4 % auf dem Weltmarkt ist sind das trotzdem ein paar Mio Euro. So lange es Leute gibt wie uns die WP gut finden sollten sie ja nicht aufhören. Ich finde es gut. IOS ist langweilig und Android ist zu verspielt und es gibt auch dafür immer mehr Viren. Klar, WP hat eindeutig zu wenig Apps aber die allerwichtigsten sind dabei.

  4. zettie94 sagt:

    Die Vorstellung iOS-Apps auf dem WP zu haben gefällt mir deutlich besser als dasselbe mit Android-Apps. Von daher: Gute Entscheidung!

  5. Josupei sagt:

    Interessant wäre die Info wie weit Islandwood ist, bzw. ob man die Konzentrationsphase schon überwunden hat und ernsthaft dran arbeitet, dann sollte es ja mindestens eine grobe Zeitvorstellung geben.

Schreibe einen Kommentar

Teilen