Do. 10. September 2015 um 22:34

Microsoft fragte: Wollt ihr einen Windows 10 Mobile Insider Build mit Bugs?

von Yves Jeanrenaud0 Kommentare

Gabriel Aul, Chef des Windows Insider Program bei Microsoft, hat heute per Twitter mitgeteilt, dass ein Kandidat für den neuen Build mit der Nummer 10536 von Windows 10 Mobile bereit stehen würde, aber mit einem Bug behaftet sei: Der Microsoft Store stürzt bei etwa einem Drittel aller App-Käufe einfach ab. Da es dabei um den sogenannten Fast Ring des Windows Insider Programs geht, in dem auch fehlerhafte Versionen veröffentlicht werden können, ist dies eigentlich nicht verwunderlich. Bisher waren jedoch die Bugs nicht ganz so gravierend oder weniger häufig, so dass Microsoft auf das Instrument der Umfrage verzichtee. Für den produktiven Einsatz sind diese Windows 10 Mobile-Vorab-Versionen sowieso noch nicht gemacht worden.

 

Nachdem knapp vierzig Minuten lang über Straw Poll schon mehr als 4000 Personen abgestimmt hatten, gab Aul auch schon bekannt, dass der Build 10536 bald im Windows Insider 10 Mobile Fast ring veröffentlicht werden wird.

Die Umfrage ist hier eine von Gabriel Aul genutzte Möglichkeit des community engagements, also vielleicht auch, um die Fangemeinde bei Laune und das Interesse an Windows 10 Mobile am Leben zu halten. Schliesslich hatten viele von der Präsentation der deutschen Dependance Redmonds auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vergangene Woche mehr erwartet. Windows 10 Mobile war nicht im Fokus der IFA-Veranstaltung Microsofts – weder gab es Neues zum Veröffentlichungsdatum noch zu Hardware zu sehen, obgleich öfter auf ein neues Lumia Flaggschiff für die IFA 2015 spekuliert wurde.

 

Quellen: Windowsunited, @GabeAul

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen