Mi. 07. September 2016 um 15:23

Microsoft entfernt Lumia-Kategorie-Link von der Startseite des Online Stores

von Marcel Laser2 Kommentare

Der Link zum Lumia-Aufgebot findet sich nicht mehr auf der Frontseite der Webseite des Microsoft Online Stores, wie Szeneseite MSPowerUser berichtet. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr die deutschsprachige Version auswählt oder euch auf der englischen Variante der Webseite befindet. Zudem wurde ein neuer Eintrag hinzugefügt, der den alten ersetzt.

Hauptlink für Lumia-Marke durch „Bildungseinrichtungen“ ersetzt

Bisher hatte ein Menü bzw. Link für Lumia-Geräte in der linken Navigationsleiste von Microsoft einen festen Stand auf der Store Webseite des Unternehmens. Schliesslich kam man von dort aus in die Übersicht der von Microsoft angebotenen Geräte der Lumia-Reihe. Dieser ist allerdings seit einigen Tagen dort nicht mehr zu finden, sondern wurde nun ein Eintrag für „Bildungseinrichtungen“ (so der Name) hinzugefügt, der den alten Eintrag ersetzt.

 

Generell listet keiner der Menüeinträge auf der Startseite mehr das Wort Lumia als Marke an sich auf, sondern ist die Liste der Microsoft Lumia Smartphones nun entweder über Geräte und dann Windows Phones oder den direkten Windows Phone Eintrag in der Kategorie-Navigation zu finden.

 

Wann Microsoft diese Änderung vollzogen hat ist unklar, allerdings ist es wohl der normale Prozess dessen, wenn eine Marke bzw. der Name dahinter wohl nach und nach aufgegeben wird. Das Microsoft keine eigenen Smartphones mehr fertigen möchte und damit auch das Branding Lumia fallen gelassen wird, ist bereits seit Monaten bekannt und offiziell kommuniziert.

 

Ob wir allerdings dann später einmal den Eintrag „Surface Phone“ auf der Webseite vorne im Store sehen werden, bleibt abzuwarten. Eine Surface-Kategorie existiert unter dem Punkt Geräte sowieso schon.

 

 

Quelle: MSPowerUser (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

2 Antworten zu “Microsoft entfernt Lumia-Kategorie-Link von der Startseite des Online Stores”

  1. lowblow sagt:

    Bye bye Lumia. Ist ja nur konsequent, weg mit dem Ballast. Jetzt ist der Weg frei für den Business Sektor…. zumindest erstmal. Wie lange sich dieser „Trend“ hält wissen wir in einem halben Jahr. 👎

  2. Abarth sagt:

    Ich fürchte nur, dass bei Phones zwischen Business und Privat kaum unterschiedliche Zielgruppen angesprochen warden können. Die meisten, die das Phone im Business brauchen, wollen dasselbe auch privat nutzen.
    Und umgekehrt. BYOD ist halt immer noch ganz oben im Verhalten.

Schreibe einen Kommentar

Teilen