Fr. 03. Oktober 2014 um 14:37

Microsoft: Bill Gates macht Druck bei Office-Entwicklung

von Marc Hoffmann0 Kommentare

Ja, ihr habt richtig gelesen. Bill Gates, der bereits vor 14 Jahren den CEO-Posten bei Microsoft an Steve Ballmer abgegeben hatte und im Sommer 2008 seinen offiziell letzten Arbeitstag im Unternehmen antrat, kann sich einfach nicht von seiner Firma trennen. Seit Satya Nadella den Job des CEOs Anfang diesen Jahres angetreten hat, steht ihm der Gründer des Unternehmens höchstpersönlich als Berater zur Seite. Vor allem im Bereich Business und Microsoft Office scheint Mr. Gates einen starken Einfluss wirken zu lassen, denn in einem Interview sagte er gegenüber von Bloomberg, er wolle dafür sorgen, dass Office dramatisch verbessert wird.

„That’s the kind of thing that I’m trying to make sure they move fast on.“

Welche Pläne er und Satya Nadella mit Microsoft Office genau haben, liess Bill Gates nicht verlauten, doch dass es auf eine Touch-Benutzeroberfläche hinauslaufen wird oder zumindest eine Version von Office kommen wird, welche als Modern UI App auf Windows 8 beziehungsweise Windows 10, auf Windows-Tablets und auf Windows-Smartphones laufen wird, ist so gut wie sicher. Dennoch ist dies eine Aussage, die generell grosse Veränderungen mit dem gesamten Office-Dienst nach sich ziehen könnte. Genaueres werden wir dann wohl erst im April 2015 zur BUILD-Konferenz erfahren, da viele Entwicklungsbereiche bei Microsoft mit der Entwicklung von Windows 10 zusammentreffen werden.

 

Quelle: Bloomberg.tv (Englisch), The Verge (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen