Mo. 08. September 2014 um 13:44

Microsoft benennt Bing in MSN um

von Barbara Walter-Jeanrenaud18 Kommentare

MSN wird grundlegend überarbeitet und erhält ein Facelift. Dies gab der Redmonder Technikgigant Microsoft überraschend bekannt. Grund für diese Änderung soll vor allem eine einheitliche Nutzererfahrung sein, so dass die Inhalte der Webseiten und Apps künftig auf dem Smartphone, dem Tablet und dem PC gleich aussehen und bedient werden können – auch unter iOS und Android. Im Zuge dieser Neugestaltung ändert sich auch der Name Bing hin zu MSN, die beliebten Bing-Apps werden in MSN eingegliedert, bekommen die neue Bezeichnung und auch eine Überarbeitung.

 

MSN war ab Mitte der 90er Jahre ein stehender Begriff, man denke an den MSN-Messenger und andere Microsoft-Dienste. Die Marke war in den letzten Jahren etwas blasser geworden, nun soll sie wieder in neuem Glanz erstrahlen. Den neuen Auftritt kann man sich sogar schon anschauen, auf der Preview-Seite von Microsoft kann das neue MSN bereits angetestet werden. Dabei wirkt die Seite sehr übersichtlich und benutzerfreundlich aufgeräumt. Zudem versprechen neun verschiedene Kategorien Nachrichten und Informationen für jeden Geschmack. Ist ein Nutzungsprofil erst einmal erstellt, soll man auch nur die Informationen angezeigt bekommen, die einen persönlich interessieren. Ausserdem befinden sich auf der neuen MSN-Seite direkte Links zu OneDrive, Skype, Outlook etc. an prominenter Stelle.

 

Doch damit nicht genug: Auch die Bing Apps sollen in Kürze überarbeitet werden. Neben der Änderung des Namens in MSN Apps ist vor allem interessant, dass sie demnächst auch für iOS und Android erhältlich sein sollen. Dies dürfte viele Leute freuen, da unter den Anwendungen einige sehr interessante, gut gemachte Programme sind. Zwar werden sich die Android- und iOS-Apps an denen für Windows bzw. Windows Phone orientieren, Microsoft zufolge aber unabhängig von der Plattform synchronisiert werden.

 

Der Plan sieht so aus, dass bis Ende Jahr die Umstellung der Bing Apps abgeschlossen sein soll und sie für die beiden anderen grossen Betriebssysteme verfügbar sein werden. Der neue MSN-Webauftritt soll bereits in Kürze das Preview-Stadium verlassen.

 

Quelle: winsupersite (englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

18 Antworten zu “Microsoft benennt Bing in MSN um”

  1. Ahab sagt:

    Boah, dann aber bitte mit komplettem Rebranding. Die Marke ist ja dermaßen von gestern. 😀

  2. Wurlitzer sagt:

    Kompliment. MS macht es einem wirklich leicht von WP auf iOS oder Android umzusteigen. Seit Nadella am Ruder ist heist es nicht nur „mobile-first, cloud-first“, sondern auch „iOS-first, Android-first“.

  3. lordmaxey sagt:

    Können die MS-ler vielleicht endlich mal aufhören, permanent alles umzubenennen?!?
    Mich nervt es nur noch. Skydrive zu Onedrive, Bing zu MSN, dann wird wohl auch Onedrive zu MSN-Drive?
    Kaum hat man sich mal an was gewöhnt und hat’s im Ohr, schon wird’s wieder geändert. Es nervt.

  4. schnuffy1de sagt:

    Dir ist aber schon klar das ms SkyDrive umbenennen MUSSTE, nicht nur weil sie es wollten wegen namensrechte usw

  5. WarmRed sagt:

    ich musste jetzt wirklich lachen, haben die bei MS eigentlich Drogen genommen, die taufen alle 6 Monate mal wieder einen Dienst um. Merken die eigentlich nicht wie lächerlich sie sich damit machen…

  6. Setter sagt:

    Und Bing-Suche? Was ist damit?

    Und tatsächlich erweckt es immer mehr den Eindruck, das Microsoft selber daran arbeitet den Wechsel von WP auf iOS zu erleichtern.

  7. skycamefalling sagt:

    Ich finde zwar das Umbenennen von Bing zu MSN im ersten Moment ebenfalls ziemlich überflüssig und kontraproduktiv, was das allerdings mit einem Wechsel zu Android oder iOS zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Das ist ein Name, der kann einem gefallen oder nicht.
    Ich hatte jedenfalls noch nie das Bedürfnis, die Freundin zu wechseln, nur weil mir ihr Name nicht gefallen hat.

  8. Entrail sagt:

    Ich denke es geht um die Bing Apps. Aber nur weil es die Bing bzw MSN Apps auch auf IOS und Android gibt, ist auch ein wechsel in das System einfacher? Andersrum gibt es so Leute die sie in ihren Bann ziehen können die dann beim nächsten Gerät vom Iphone auf WP umsteigen weil sie ja eh schon so viele MS Dienste benutzen und das Konto existiert

  9. yellowscorpion sagt:

    und was tippe ich dann ein wenn ich nur was suchen will, z.B auf dem Handy ohne den ganzen Nachrichten kram zu laden? search.msn.com? Kurz „bing“ war schon super, auch wenn mir das Design der Suchergebnisse nicht zusagt (drum nutze ich auch Google).
    Mal sehen wie die das machen…

  10. Gustin sagt:

    SkyDrive und vorher Metro mussten ja aus rechtlichen Gründen
    Umbenannt werden, wer weiß, diesmal vielleicht auch, vermutlich
    haben sie sich nach dem Geräusch benannt, welches ein Leonardo(TM) Rotweinglas beim anschnippen mit dem linken Zeigefinger macht.
    Aber ernsthaft, das sollte schon mal aufgeräumt werden,
    wer blickt denn noch durch?
    MSN, Hotmail, live, Bing, Outlook, Onedrive fallen mir jetzt
    spontan ein, da verliert man leicht den Überblick, vor allem,
    wenn alle noch ihr eigenes Design haben, aber das geht mittlerweile glaub ich.
    Und dass das Design vereinheitlicht wird ist so ziemlich genau das
    Gegenteil von „Leute zu Android oder iOS treiben“,
    denn mit Win8 legt man sich höchstwahrscheinlich eh eine Hotmail
    Adresse zu, wenn man dann schon an die Onlinedienste gewohnt ist,
    was liegt näher als am Handy auch zu Windows (Phone) zu wechseln?
    Ist ja blöd mehrere Konten parallel zu führen (Google/Apple/live).

  11. haep1 sagt:

    Soweit ich das verstanden habe werden nur die Bing Apps in MSN umbenannt, was insbesondere bei der News App auch Sinn macht.
    Die Bing Suche heißt aber auch auf der neuen Preview Seite noch immer Bing.

  12. filmbefreier sagt:

    Ich benutze die MSN Seite zwar nicht all zu oft, aber endlich wird da mal renoviert. Designtechnisch versprüht die alte Seite schon etwas zu viel Nostalgie. 😉

    So wie ich das auf anderen Seiten mitbekommen habe, wird die Suchmaschine weiterhin Bing genannt.
    Die Anderen Apps wie News, Sport, Gesundheit & Fitness, Finanzen, Kochen & Genuss kriegen den Zusatz Bing.

    Immerhin gibt es bei Microsoft inzwischen eine Designsprache/-Linie die sich durch das ganze Unternehmen und somit auch durch die Produkte zieht. Steigert schlussendlich auch den Wiedererkennungswert.

  13. filmbefreier sagt:

    „kriegen den Zusatz Bing“
    tausche Bing durch MSN. 🙂

  14. yellowscorpion sagt:

    Ah! Alles klar, nur die Apps werden umbenannt. Klingt schon logischer weil die Nachrichten usw. ja vom „Microsoft Netzwerk“ kommen und Bing ist dann quasi ein Produkt von MSN… usw. 🙂
    Das find ich dann aber sehr gut!

  15. Cytek sagt:

    Ja also, ich weiß ja nicht.
    Erst alles MSN, dann wurde hier und da gesplittet und umbenannt, Microsoft Search, MSN Search , Bing und jetzt wieder MSN?

    Man will wohl wieder eindeutigere Namen nutzen.

    Eigentlich ja verständlich, ich würde aber das Network weglassen.

    Microsoft Skype
    Microsoft Search
    Microsoft Outlook

    Mit Live ging das ja damals, wobei MSN, hm könnte auch gehen.

    Ich finde ja One nicht schlecht.

    One OS (wenn sie es denn mal schaffen)
    One Skype
    One Outlook
    usw.

  16. Tempest2k sagt:

    Namen sind doch nur Schall und Rauch 😀

  17. Belt16 sagt:

    Bing hört sich schon irgentwie ein bisschen Moderner an als MSN, aber Hauptsache ist, dass die Apps mal etwas überarbeited werden 😉

  18. Alexander Spindler sagt:

    Die Umbennenung ist ein Alptraum aber macht euch mal die Mühe und guckt euch die Seite an. Die ist hervorragend, hat direkt alle Dienste verknüpft so man denn mit der MS ID angemeldet ist. wirklich genial, direkter Zugriff auf OneNote bspw, News werden individuell dargestellt.

    Hut ab, das ist eine der besten Internetseiten die ich bisher beucht habe.

Schreibe einen Kommentar

Teilen