Do. 13. Oktober 2016 um 14:30

Microsoft Band 3: Verwirrung um mögliches Prototypen-Gerät

von Marcel Laser1 Kommentare

Wie man nun bei Windows Central berichtet, hat man von einem User, welcher angeblich Insider-Kontakte zu Microsoft hält, Bilder zugespielt bekommen. Diese sollen den Prototypen des Band 3 Gadgets von Microsoft zeigen, welches laut Mary Jo Foley (ebenfalls Microsoft Insiderin und Bloggerin) allerdings wohl nie mehr erscheint. Doch scrollt man durch die Kommentare des Artikel meldet sich noch jemand ganz anderes zu Wort.

Band 3 gecancelt? Oder doch nicht? Zeigen die Bilder überhaupt das Band 3?

Suche nach Aufmerksamkeit oder echtes Insiderwissen? Das ist hier nun die eigentliche Frage, denn es bleibt spannend, auch rund um Geräte die eigentlich nicht mehr kommen sollten. Darunter nicht nur das Surface Phone, sondern auch das Band 3. So hat ein User von Windows Central dem Szenemagazin Bilder eines angeblichen Prototypen des Band 3 in die Hände gespielt. Auf dem Display ist zu sehen, dass ein Symbol fürs Schwimmen eingeblendet ist, dass vielleicht auch den Verdacht hegt, dass das Device hätte komplett Wasserdicht und solche Sportaktivitäten unterstützen hätte können. Auch ein EKG-fähiger Sensor soll verbaut worden sein.

 

Scrollt man aber nun die Kommentare runter, so scheint dort ebenfalls ein User ebenfalls Anspruch auf Microsoft-Insider-Wissen anzumelden. Er behauptet, dass das die Bilder eines ehemaligen Band 2 Prototypen sind und nicht die des aktuellen Band 3. Kurz darauf gibt er ebenfalls noch an, dass das Band 3 keinesfalls gecancelt worden ist und bei Microsoft weiterhin daran gearbeitet wird. Allerdings wurde der User, der die Bilder für einen Band 2 Prototypen hält mittlerweile mit einem Update entkräftet: Laut Windows Central soll es sich nun wirklich um ein Band 3 Prototypen handeln.

 

Konfuser könnte die Situation aber derzeit nicht sein. Allerdings sorgt vor allem auch Microsofts „unkommunikative“ Haltung dafür, dass solche Missverständnisse erst entstehen. Das Band 2 wurde still und heimlich aus den Microsoft Stores entfernt und auch das SDK, welches für das Entwickeln von Apps und Programmen für die Band-Reihe essentiell war, wurde einfach entfernt. Auch das Team, das an der Portierung von Windows 10 für das Band arbeitete, wurde komplett abgezogen. Zwar bekräftigte Microsoft, dass man die Health-Plattform an sich weiterhin unterstützen werde, allerdings wären das nach jetzigem Stand nur die dafür verfügbare Windows-Software und hat in erster Linie nicht mehr viel mit dem Band-Produkt zu tun. Auch wenn man bisherige Band-Fans weiterhin mit Support versorgen möchte. Mary Jo Foley von ZDNET hatte erst vor einiger Zeit berichtet, dass Microsoft wohl kein Band-Device mehr veröffentlichen werde und das für deutlich längere Zeit.

 

 

Quelle: Windows Central (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Eine Antwort zu “Microsoft Band 3: Verwirrung um mögliches Prototypen-Gerät”

  1. Arutha sagt:

    Scheint mir ein ganz normaler Microsoft Marketing Vorgang zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Teilen