Do. 01. Oktober 2015 um 15:21

LG Watch Urbane 2nd Edition und LG V10 vorgestellt

von Marcel Laser0 Kommentare

Die LG Watch Urbane ist in einer neuen Auflage präsentiert worden und präsentiert sich nun als LG Watch Urbane 2nd Edition. Aber nicht nur eine Smartwatch ist angekommen, sondern auch das LG V10 Smartphone mit einem zweiten Display. Dieses dient vor allem für zusätzliche Funktionen und Notifikationen.

LG Watch Urbane 2nd Edition mit grösserem Akku und LTE

Eine der wichtigsten Änderungen ist ein leicht vergrösserter Akku, welcher nun mit 570 mAh angegeben wird. Allerdings gibt LG in seiner Pressemitteilung eine identische Laufzeit der LG Watch Urbane 2nd Edition zum Vorgänger an. Dafür gibt es aber nun auch echtes LTE an Bord und so kann die Smartwatch mit neuestem Android Wear auch völlig autark genutzt werden – als erste Android Wear Smartwatch. Weitere Highlights sind das kratzfeste Glas, unter dem sich auch das 1.38 Zoll grosse 480 x 480 Pixel auflösende Display befindet. Der Durchmesser beträgt 44.5 mm. Die rechte Seite der LG Watch Urbane 2nd Edition zieren drei Knöpfe für schnellen Zugriff auf Funktionen wie Kontakte, LG Health und die Liste der installierten Apps.

 

Preise und Verfügbarkeit sind allerdings noch nicht bekannt. So scheint es, als wenn erst einmal die USA und Asien in den Genuss der neuen Uhr kommen werden. Wir in Europa werden uns noch ein wenig gedulden müssen. Wie lange das Warten andauern soll, wurde nicht kommuniziert.

LG V10 mit zweitem hochauflösendem Display über dem Display

Das Doppel-Display-Device LG V10 hat es ebenfalls in die Öffentlichkeit geschafft und zeigt nun all das, was bisher auch vermutet wurde. Angetrieben von einem Snapdragon 808 Prozessor mit satten 4 GB RAM, mindestens 64 GB Speicher und der Unterstützung von micro-SD-Karten, ist das LG V10 zumindest für die Oberklasse mehr als nur gerüstet. Das IPS-Display löst in QHD auf und misst 5.7 Zoll. Die Kamera in der Front ist eine Dual-Lösung und beide lösen mit 5 MP auf. Der Clou der Kameras soll vor allem die 180-Grad-Selfie-Funktion sein. Die Kamera auf dem Rücken des LG V10 hingegen ist mit 16 MP und der bekannten Laser-Autofokus-Technologie ausgestattet.

 

Sehr interessant ist die Verwendung eines zweiten kleineren Displays über dem grossen Hauptbildschirm. Dieses misst 2.1 Zoll und löst mit 160 x 1040 Pixel auf und besitzt mit 513 ppi dieselbe knackscharfe Pixeldichte wie der grosse Hauptscreen. Hier sollen vor allem Funktionen und Benachrichtigungen ausgelagert werden. Wechselt also ein Spiel beispielsweise in den Fullscreen-Modus, so können über das zweite Display Notifikationen angezeigt werden, die allerdings den Spielfluss nicht stören. Des Weiteren können auch Funktionen ausgelagert werden, wie die der Kamera, die auf dem zweiten Display zusätzliche Optionen für eure Fotos bereithält. Auch eine Shortcut-Funktion ist denkbar, die euch Zugriff auf eure Lieblingsapps von überall im System verschafft.

 

 

Quelle: Pressemitteilung

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen