Mi. 10. August 2016 um 10:12

LG V20 auf Renderbilder mit Dual-Kamera zu sehen

von Marcel Laser0 Kommentare

Noch für den September ist das laut LG „weltweit erste Smartphone mit Android 7.0“ zu erwarten und tritt das Erbe des sehr robusten LG V10 an. Renderbilder sollen nun das echte Geräte zeigen und diese verraten ein wenig was über die verbaute Technik, wenn auch noch nicht all zu viel.

LG V20 mit Dual-Kamera, Fingerprintscanner und Second Screen

Eine enorme Änderung fällt gleich ins Auge! Während das LG V10 noch mit jedem Millimeter seine Robustheit durch das Design widerspiegelte, so scheint das Design des LG V20 ganz andere Werte auszustrahlen. Der Edelstahlrahmen scheint wegzufallen und auch der Dura-Guard-Rücken mit seiner geriffelten Oberfläche ist weg. Ob das LG V20, genau wie der Vorgänger, in der Robustheit noch nach Militärstandard zertifiziert wurde, muss sich also erst noch herausstellen.

 

Hinten erkennt man stark abgerundete Ränder, eine potenzielle Dual-Kamera und darunter auch den Fingerprintscanner. Verschwunden sind die von LG eigentlich bereits als Markenzeichen etablierten Lautstärketasten im Rücken, welche schon beim LG G5 fehlten. Anscheinend haben sich der südkoreanische Hersteller langsam aber sicher von der Position der Bedienelemente verabschiedet. Ebenfalls zu erkennen, wenn auch nur beim zweiten Hinschauen, ist der Second Screen, welcher wohl als Erkennungsmerkmal der V-Serie dann doch wieder hinzugekommen ist. Wir sind gespannt ob LG hier die in unserem Test angesprochene Shortcut-Funktion deutlich erweitern konnte. Der Second Screen hat zwar Potenzial, allerdings wurde dieses nicht einmal Ansatzweise ausgeschöpft. Das LG V20 hat nun die Möglichkeit es noch einmal besser zu machen.

 

Zudem gibt es auch wieder neue Gerüchte zur Hardware und hier verhält es sich in etwa, wie mit dem LG G5. Das LG V20 soll von einem Snapdragon 820 Prozessor angetrieben werden und 4 GB RAM zur Verfügung haben. Mit 5.7 Zoll ist das Display etwas grösser als beim LG G5, aber man bietet die selbe QHD-Auflösung. Der Second Screen über dem Hauptbildschirm soll mit 1040 x 160 Pixel auflösen. Ob ein modulares System, wie beim G5, zum Einsatz kommt, ist aber noch nicht wirklich geklärt.

 

Das neue Smartphone von LG wird für den 6. September erwartet, wo es in San Francisco vorgestellt werden soll. Damit darf eine Präsenz auf der IFA 2016 in Berlin nahezu ausgeschlossen werden.

 

 

Quelle: Android Authority (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen