Mi. 05. Oktober 2016 um 11:08

Lenovo Manager: „Sehen keine Notwendigkeit für ein Windows Phone“

von Marcel Laser4 Kommentare

Spricht Lenovo das aus, was viele Unternehmen bereits denken? Liest man derzeit die allgemeine Resonanz über ein Interview des Lenovo Chief Operations Officer (COO) Gianfranco Lanci im Netz, so gehen hier die meisten Meinungen in eine Richtung: Er spricht Klartext über Windows Phone und warum Lenovo auch in Zukunft kein Smartphone in diese Richtung bauen will.

Lenovo: „Nicht überzeugt, dass Microsoft Windows Phone in Zukunft noch unterstützt“

Im Interview mit The Register geht Gianfranco Lanci untypischer Weise sehr offen mit der Situation um und scheint auf Marketingfloskeln völlig zu verzichten. Stattdessen redet er davon, dass man keinerlei Ambitionen hege ein Windows Phone zu bauen, welches von Microsoft selbst höchstwahrscheinlich sowieso nicht unterstützt werde. Zwar hat Lenovo in der Vergangenheit immer mal wieder betont, dass man die Plattform im Auge behalten werde, allerdings kam es am Ende nie zu einem fertigen Produkt. Nur ein Windows 10 Mobile Smartphone für ein Unternehmen in Japan sprang heraus, welches letzten Endes im Handel nicht angeboten wurde.

„Wir haben keine Windows Phones und auch keine Pläne dafür, welche in der Zukunft zu veröffentlichen. Ich sehe einfach keine Notwendigkeit ein Windows Phone zu veröffentlichen und ich bin auch nicht davon überzeugt, dass Microsoft die Plattform in Zukunft noch unterstützen wird.“ – Gianfranco Lanci, Lenovo COO, Im Interview mit The Register

Im Bereich Windows 10 sieht die ganze Sache allerdings schon wieder anders aus. Laut Lanci soll hier das Kundeninteresse dank Windows 10 sogar deutlich zugelegt haben und man freue sich in der Zukunft auf weitere spannende Produkte für dieses Segment. Zudem soll der Aufwind sich auch positiv auf die eigenen Absatzzahlen für Desktop-PCs und Notebooks auswirken.

 

 

Quelle: The Register (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

4 Antworten zu “Lenovo Manager: „Sehen keine Notwendigkeit für ein Windows Phone“”

  1. lena97 sagt:

    Kann ich komplett nachvollziehen, sie können abwarten bis MS die Referenzgeräte in 2017 bringt.
    Dann brauchen sie selber nicht großartig entwickeln sonder nur nach Vorgabe zusammenklatschen.

  2. Stephan1987 sagt:

    So wie sich MS momentan verhält kann ich diese Aussage voll und ganz nachvollziehen. Dieses ständige hin und her lässt nicht nur die Kunden im dunkeln sondern auch die OEMs.

  3. lowblow sagt:

    Mein Reden, ich denke ja schon länger dass die Plattform langsam ausgehungert und eingeschläfert wird. So sehr ich an Windows Phone hänge, die Zeichen (Nichtzeichen!) seitens Microsoft sind absolut negativ. Es kommen ja noch nicht mal Dementis bezüglich der allerorts lautstarken Abgesänge. Was soll man denn davon halten? Klar das die Hersteller und Entwickler den Sinn nicht mehr sehen.

  4. Ney sagt:

    ich war zwar „nur“ 3 oder 4 Jahre im WP „lager“ und seit dem nur nen günstiges 630 nebenbei – für mich ist wp aber schon recht lange tot. sie habens einfach nicht geschafft viele app – entwickler für sich zu gewinnen – und ja – apps mögen nicht alles sein. aber darauf guckt man halt als erstes. „ist die app xyz verfügbar? Nein? okay dann lieber nicht.
    viele große ziehen sich aus dem app markt raus…
    die microsoft apps laufen auf androids / iphone sehr gut.

    Ausserdem hat mich das 950 verarbeitungstechnisch nicht überzeugt.
    dann noch die vielen software probleme… hmm

    ich bin mit meinem iphone 5s und nun nem galaxy a5 (16) als 2t spielzeug zum wechseln sehr glücklich. mein lumia 630 liegt meistens auf dem nachtkonsölchen zum bissi surfen vorm pennen

Schreibe einen Kommentar

Teilen