Sa. 13. September 2014 um 16:34

L Fino und L Bello: Günstige Smartphones von LG

von Simon Burgermeister0 Kommentare

LG Electronics hat im Nachgang der IFA 2014 in Berlin nochmals zwei neue Geräte der L-Reihe vorgestellt. Diese bedienen den Mittelklasse-Markt und hören auf die Namen L Fino und L Bello.

 

Beide Smartphones zeichnen sich durch ein Design aus, das deutlich an das Flaggschiff LG G3 angelehnt ist. Herausragendes Merkmal sind die Bedienelemente auf der Rückseite, welche die klassischen Lautstärke-Wippen und den Power-Button an den Seiten ersetzen. Auch bei der Software (Android 4.4.2) werden viele Funktionen vom LG-Flaggschiff übernommen. Wer sich hier einlesen will, dem sei die Review zum LG G3 an Herz gelegt.

Auch bei den Kameras gibt es keine Unterschiede zwischen dem Fino und dem Bello. Jeweils 8 Megapixel auf der Rückseite und 1 Megapixel auf der Vorderseite sollen für gute Fotos sorgen. Zudem wurde neben der Front-Kamera eine Funktion eingebaut, um auch bei schlechtem Licht gute Selfies machen zu können. Man sieht also, dass auch LG sich nicht vor dem vermeintlichen Trend zu Selfie-Phones drücken kann.

LG L Fino

Das Fino ist das etwas kleinere und auch schwächere Smartphone. Im Inneren arbeitet ein 1.2 GHz starker Vierkern-Prozessor, dazu gibt es 1 GB RAM und leider gerade einmal 4 GB weiteren Speicher. Der microSD-Slot schafft da nur wenig Abhilfe, da beispielsweise Apps selten ausgelagert werden können. Der Akku fasst magere 1’900 mAh, was aber angesichts des relativ schwach auflösenden Displays (800 x 480 Pixel) und dem Mobilfunk-Empfang nur über 3G (21 Mbit/s) doch reichen sollte. Die Dimensionen belaufen sich auf 127.5 x 67.9 x 11.9 mm.

 

Das L Fino wird in Kürze verfügbar sein; es soll noch im September auf den Markt kommen. Die Farb-Auswahl ist ziemlich reichhaltig, trifft aber die im Moment üblichen Farben: Schwarz, Weiss und Gold, dazu gibt es aber noch Rot und Grün. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 179 Euro bzw. ca. 215 SFr.

 

LG L Bello

Das L Bello hat fast überall ein bisschen mehr Leistung bekommen im Vergleich mit dem L Fino. So takten die vier Prozessorkerne hier mit 1.3 GHz, dabei sind zudem 1 GB RAM und dieses Mal immerhin 8 GB interner Speicher plus microSD-Slot. Auch der Akku erhält etwas mehr Kapazität mit 2’540 mAh. Dank der grösseren Bildschirm-Fläche von 5 Zoll (mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixel) ist das Gerät trotzdem etwas schlanker als das L Fino: Die Dimensionen betragen 138.2 x 70.6 x 10.7 mm. Auch das L Bello hat nur 3G mit maximal 21 MBit/s Datenübertragungsrate an Bord.

 

Auch das L Bello wird bald verfügbar sein und soll im Oktober auf den Markt kommen. Dies mit einer UVP von 189 Euro bzw. ca 228 SFr. Erhältlich ist das Smartphone in den Farben Schwarz, Weiss und Gold, zudem wird es wie auch beim L Fino eine passende QuickCircle Schutzhülle, wie vom LG G3 bekannt, zu kaufen geben.

Mit diesen zwei Smartphones ergänzt LG die dritte Generation der LG-L-Serie. Sie sind explizit für den Einstiegs- und Teenager-Markt bestimmt. Wir werden euch in Kürze einen Testbericht zum L Bello und zum L Fino liefern und sind gespannt, was die beiden neuen Modelle taugen.

 

Quelle: LG Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen