Fr. 29. Mai 2015 um 10:19

Jawbone vs. Fitbit: Fitbit bezieht Stellung

von Barbara Walter-Jeanrenaud0 Kommentare

Gestern berichteten wir über einen aufkeimenden Rechtsstreit zwischen den Herstellern von Fitnesstrackern Jawbone und Fitbit. Jawbone beschuldigt Fitbit der Betriebsspionage, angeblich sollen Angestellte abgeworben worden sein, die noch dazu vertrauliche Informationen von den Servern Jawbones mitgenommen haben sollen. Nun meldet sich auch Fitbit zu Wort und gibt eine offizielle Stellungnahme zur Sache ab:

 

Als Pionier und Marktführer im Marktsegment "Connected Health and Fitness" besteht für Fitbit kein Anlass, Informationen von Jawbone oder einem anderen Unternehmen einzuholen. Seit der Gründung von Fitbit im Jahr 2007 entwickeln unsere Mitarbeiter innovative Produkte, um Anwender dabei zu unterstützen, ein gesünderes, aktiveres Leben zu führen. Wir haben keine Kenntnis davon, im Besitz etwaiger vertraulicher oder firmeneigener Informationen von Jawbone zu sein, und werden uns entschieden gegen diese Beschuldigungen zu Wehr setzen.

(Fitbit Inc.)

 

 

Quelle: Fitbit Inc.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen