Mi. 09. April 2014 um 8:44

iWatch soll UV-Lichtsensor besitzen

von Dennis Schubert0 Kommentare

Mit iOS 8 wird sich Apple dem Thema der Gesundheit deutlich stärker widmen, als es bisher jemals der Fall war. Aber auch mit der iWatch hat man ähnliche Pläne, will man das Device doch zu einem echten Gesundheits-Armband inklusiver nützlicher Infos machen. Der texanische Hersteller Silicon Labs beschreibt den UV-Lichtsensor als "ideal für Aktivitätsaufzeichnungen im Armband oder der Smartwatch". Neben dem UV-Licht kann der Sensor auch den Puls und Sauerstoffgehalt im Blut überprüfen.

"Diese Chips messen das UV-Licht, um diejenigen vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen, die schnell Gefahr laufen einen Sonnenbrand zu bekommen oder sich einfach um ihren Körper sorgen. […] und weil Smartwatches aktuell einen echten Hype erleben, glauben wir, dass ein solches Feature von SLAB in Apples iWatch ein echter Gewinn wäre. Erwartet wir die Apple iWatch für Ende 2014 oder Anfang 2015."

iWatch bekommt Healthbook-App, Release im Herbst

Neben einigen Gesundheits-Features wird die iWatch wohl auch die Healthbook-App erhalten, mit welcher sich iOS 8 klar von anderen mobilen Betriebssystemen absetzen will. So wird künftig das Aufnehmen von Körpertemperatur, Schlafaktivität, Pulsfrequenz und vielen weiteren Parametern möglich sein. Ein Release wird von den meisten für Ende 2014, Anfang 2015 erwartet. Allerdings glauben wir, dass das Device auch mit dem iPhone 6 und iOS 8 im September vorgestellt werden könnte.

 

Wer mag, kann zu diesem Thema auch in unserem Forum mitdiskutieren.

Quelle: MacRumors (Englisch) / AppleInsider (Englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen