Mi. 15. Juni 2016 um 16:01

iPhone 7: Wird der Homebutton erstmals kapazitiv?

von Marcel Laser0 Kommentare

Ob das alles nun so stimmt, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. Wie aber nun aus geleakten Bildern des Frontteils des iPhone 7 hervorzugehen scheint, könnte der bereits schon mittlerweile ikonische und charakteristische Homebutton des iPhones kapazitiv werden. Auf das Klickgefühl müsst ihr aber wohl dennoch nicht verzichten.

Trotz kapazitivem Homebutton: Bleibt das Klickgefühl erhalten?

Die Bilder sind in die Hände des Szeneblogs Mobipicker gefallen, welcher bereits in der Vergangenheit diverse Leaks vorstellte. Während die restlichen Monate eher von der Rückschale des kommenden iPhone 7 dominiert wurden, ist nun erstmals auch das „echte“ Frontpanel zu sehen, sofern es überhaupt wirklich echt sein sollte. Laut Mobipicker soll es sich aber wirklich um die Frontseite des kleineren iPhone 7 handeln. Was erstmals irritiert und vielleicht auch zu den Neuerungen gehören könnte, ist die kleiner gewordene Oberseite des Randes über dem Display, wo auch die Sensoren und Frontkamera neu angeordnet wurden. Damit würden kommende iPhones sogar etwas kleiner ausfallen, auch wenn der untere Teil unterm Display eher gleich gross zu bleiben scheint. Apple wurde in der Vergangenheit oft Platzverschwendung in beide Richtungen vorgeworfen, da vergleichbare Geräte wie die von Huawei oder Samsung deutlich weniger Rand an diesen Stellen aufweisen.

 

Gut zu sehen ist die Integration des Homebutton. Integrierter Homebutton? Wie auf dem Bild zu sehen ist, scheint der Homebutton nicht mehr ganz so stark in das Gerät eingelassen zu sein, wie man es von bisherigen Apple iDevices kennt. Er scheint eben mit dem Displayglass abzuschliessen. Angeblich soll dieser Bereich nun kapazitiv werden und somit eure Befehle per Touch entgegennehmen. Sinn macht eine solche Entwicklung durchaus, da nun ein weiteres mechanisches Teil im iPhone-Aufbau fehlen würde, dass nach all den Jahren Nutzung ausleiert oder kaputt gehen könnte.

 

Was das nun für die Bedienung bedeutet, ist unklar und auch wie Apple – sollte es tatsächlich so kommen – es handhaben will. Laut Mobipicker müsst ihr allerdings auf das Klickgefühl eines echten Homebuttons allerdings nicht verzichten. Bereits beim neuen Macbook 12″ aus dem letzten Jahr, wurde ein steif verbautes Trackpad verwendet, dass per Taptic-Engine den Klick der älteren Pads simuliert. Ein System, welches auch beim neuen iPhone 7 zum Einsatz kommen könnte, damit man darauf nicht verzichten muss.

 

 

Quelle: Mobipicker (Englisch)

vg-wort
Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Teilen